Autumn Wagashi with Chestnuts

Easy Japanese Chestnuts Sweets

This are few my own wagashi creations, based on some traditional Japanese recipes like kinako-ame(roasted soybean flour confectionery). They are very easy and quick to prepare, you don’t need any very “special” ingredients, but the taste is truly delicious, and beside that, they look great. You can serve all sweets with Japanese green tea but they are fantastic with black tea or even coffee, too.

As I already wrote, I’m a huge fan of such “east-meets-west”  sweets: traditional Japanese ingredients like sweet bean paste or mochi  mixed with typical “western” components like cocoa, chocolate or cream , this are really mouth-watering combinations.

Regarding traditional Japanese sweets, autumn is my favorite season, because I absolutely love chestnuts and other typical fall ingredients like nuts or dried fruits. Autumnal wagashi are often baked or steamed, too and are very colorful.

Kinako Chestnut Wagashi

The outside is made from creme de marrons(chesnut jam) and kinako(roasted soybean flour), as filling you can use the other two recipes(scroll down).

Kinako Chestnut “An”

100g creme de marrons(chesnut jam)
3-4 tablespoons kinako flour

Heat the chestnut jam in a small pot, mix with kinako. Let cool, shape small balls, flatten and wrap around the filling. Because it’s a little sticky, take some additional kinako flour in your hand while shaping the sweets. That’s all! :-)

Kuri Jo-Namagashi

Again,  the outside “dough” is made from creme de marrons(chesnut jam), dark chocolate and kinako, the inside is filled with Kuri-kinton(fresh crushed chestnuts). Because Kuri-kinton is a little time consuming and you absolutely need fresh chestnuts, you could use the kinako-chestnut wagashi as filling(and vice versa: use the outside as filling in kinako chestnuts). This is what makes these wagashi so easy and exiting, you can prepare few different kinds using only 3 different components. Just be creative and have fun!

Chocolate Chestnut Dough

120g creme de marrons
20g dark chocolate chips
2 tablespoons kinako flour
2 tablespoon cocoa powder
1 tablespoon coffee liquor or rum

Filling: 100g Kuri-kinton or Kinako Chestnuts

Heat chestnut jam and chocolate chips in a pot, stir till the chocolate melts, then add all other ingredients, mix well. Let cool(it will be much easier to shape then), knead a little and roll into small balls for filling or use as outside dough for the other sweets.

Japanese Style Chestnuts Truffles

Sweet, read bean paste and chocolate, does it work? Absolutely, it’s very flavorful! I got this idea because of a similar recipe and some chocolate yokan I saw on a Japanese wagashi site, then I wanted to find out if this combination works.

Chocolate-An

100 g koshi-an(smooth read bean paste)
20g dark chocolate chips
2 tablespoon cocoa powder

Filling: Kuri-Kinton or whole nuts

Heat the bean paste, add chocolate chips and stir, till chocolate melts, then add cocoa powder. Mix well, let cool. Knead, shape into small balls, flatten and wrap around the filling. Other filling alternatives: Kuri Kanroni, fresh steamed chestnuts or even whole nuts(like walnuts). Enjoy with black tea or coffee!

All sweets are vegan, too! :-D

Related posts:

11 Comments:

  1. Da bekommt man wieder Lust auf Maroni :D

    Herta

    avatar 2012.10.19
    11:04

  2. Ich bin schon ganz ungeduldig wegen der hammermäßigen Schnittchen vom letzten Post (Mango Cheesecake on Macadamia Pineapple Cookie und Cranberry Cream Cake). Gibts dazu ganz bald die Rezepte? Bitte, bitte. Ich würde sie so gerne selbst ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße aus Berlin

    Leni

    Leni

    avatar 2012.10.19
    15:47

  3. Huhu!
    Wieder ein sehr schöner Post von dir!
    Ich wollte mal fragen, ob die Crème der Marrons von Clement Faugier in der Tube (man kann sie bei dir auf dem Bild bei deinen Zutatenseiten im Hintergrund sehen) das gleiche ist wie das in der Dose? Oder ob ich lieber das im Glas für fast dendoppelten Preis nehmen soll? Das in der Metalldose hab ich nicht gefunden…meist ausverkauft.
    Ich liebe Maroni…

    nicekitty

    avatar 2012.10.21
    21:45

  4. Ich bin gerade erst über diese Seite gestolpert, und jetzt hat mich das Wagashi Fieber auch überkommen :D Allerdings komme ich nur schwer an Kinako, und finde 5 euro für 250 gramm ziemlich teuer…
    Kann ich auch etwas anderes als Ersatz nehmen? zB gemahlene Nüsse/Mandeln?

    Sera

    avatar 2012.11.26
    21:54

  5. Hallo,
    das klingt alles wunderbar.
    Eine Frage: dieses japanische Sojamehl, ist das etwas anderes als das was es bei uns in Bioläden usw. gibt? (Auch dort finden sich welche, auf denen “geröstet” steht.)

    SH

    avatar 2012.11.27
    02:08

  6. Also, Kinako ist geröstetes Sojamehl, es kann sein dass es das lagsam auch bei uns gibt, würde mich auch interessieren. Wäre ziemlich klasse, daraus kann man so viele leckere Süßigkeiten machen!

    Alexandra

    avatar 2012.11.27
    15:27

  7. Hallo Sera, nein, leider nicht, Kinako hat einen sehr eignene Geschmack. Du könntesaber Kinako selbs machen: sojabohnen rösten und dann mahlen, wenn Du eine Mühle hast(Kafeemühle/Getreidemühle), sonst wird es nicht fein genug.

    Alexandra

    avatar 2012.11.27
    15:29

  8. Ich hab grad nochmal gesucht und kann diese zwei nennen, die so klingen:
    http://www.spielberger-muehle.de/index.php?id=103&mode=24854
    http://www.bauckhof.de/de/bauckhof-naturkost-rosche/produkte/bauckhof-produkte/mehl/sojamehl-glutenfrei.html
    Es gibt beide auch in diversen Shops und das von Bauck habe ich auch schon im Bioladen gesehen.
    Ich nehme an, geröstet und getoastet bedeutet das selbe. Ich war mir nur nicht sicher ob es dem japanischen entspricht – es könnte ja auch sein, dass nicht das Mehl, sondern die Bohnen vor dem Mahlen geröstet (statt wie sonst gekocht/gedämpft?) werden.

    SH

    avatar 2012.11.29
    15:59

  9. Warum bekomme ich keine Antwort ? ;_( *schnief* war die Frage zu doof? Schönen ersten Advent!

    nicekitty

    avatar 2012.12.02
    12:41

  10. Ach entschuldige, ich bin momentan so mit anderen Sachen beschäftig.. Klar kannst Du die andere Marronencreme nehmen! Die ist nur ein wenig flüssiger. :) Sorry nochmal…

    Alexandra

    avatar 2012.12.13
    11:20

  11. Ich kenne beide Produkte nicht, aber würde sagen es handelt sich nicht um Kinako, hier werden die Sojabohnen vor dem Mahlen geröstet. Außerdem steht da, dass das Sojamehl auch als Ei Ersatz verwendet werden kann, daher denke ich, es ist das normale, Sojamel und ist ev. nur leicht getoasted. Japanische Online Shops haben aber welches im Sortiment, das originale Kinako. :)

    Alexandra

    avatar 2012.12.13
    11:25

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr