Vegan Bento: Tofu Bacon Sandwich

bento,vegan,tofu,japan

Vegan Bento: Sandwich mit Tofu Bacon

Mit diesem Tofu Bacon habe ich schon einige Gerichte erfolgreich veganisiert, es wird immer wieder in einigen Rezepten verwendet, außerdem es ist so gut, dass ich es niemandem vorenthalten möchte. Es gibt so einige Varianten für Tofu Speck bzw. Bacon, es gibt auch Rezepte, die z.B. aus Tempeh oder Seitan zubereitet werden. Die Herstellung aus Tofu ist wirklich nicht kompliziert: Tofu pressen, dünn schneiden/hobeln, marinieren und anbraten. Der Trick, einen dem Speck fast gleichen/sehr ähnlichen Geschmack zu erreichen, besteht darin, dass die meisten anderen Veganer etwas sehr spezielles verwenden, nämlich “liquid smoke“, flüssiger Rauch Aroma. Das ist ein amerikanisches Gewürz, welches genauso schmeckt wie es heißt, es gibt den Speisen ein rauchiges Aroma. Flüssiger Rauch wird bei uns mehr in der Molekular-Küche eingesetzt und natürlich in vielen veganen Rezepten.

“Nicht schon wieder eine super-ausgefallene-schwer-zu-bekommen-Zutat, Amatō…” Das denkt ihr jetzt bestimmt, ich kann schon das entnervte Säufzen hören… Also gut, dann ohne “liquid smoke”. Alles aus dem Supermarkt um die Ecke, ja? Gut, abgemacht(fast alles). :-)

Ich habe also einen Weg gefunden, ohne dieses Gewürz guten Tofu Bacon zuzubreiten, nämlich mit geräuchertem Tofu. Da ist der Rauch doch schon drin, nicht! Hm, warum verwenden es die anderen nicht? Bestimmt liegt das an etwas, worauf ich nicht komme, oder ich muss einfach liquid smoke versuchen, dann werde ich es wissen. Ich denke nämlich nicht, dass ich genial bin ;-) (also wirklich nicht, ich Tröte doch nicht…wie das mit dem Glutenmehl, da war ich ja auch nicht superschlau, andere haben das schon vor Jahren entdeckt). Vielleicht gibt es kein Räuchertofu in anderen Ländern?

bento,vegan,tofu,japan

Also, genug Gelaber, für dieses Rezept wird Räucher-Tofu verwendet, und das auf zwei verschiedene Arten: für den Tofu Bacon(da dieser hauchdünn und knusprig ist) wird das Tofu gepresst, dünn gehobelt, in eine Marinade eingelegt und angebraten, dann kommt noch eine “Glasur” drüber. Tofu Speck: hier werden dickere Scheiben geschnitten, aber erstmal (ganz wichtig) wird das Tofu in der Verpackung eingefroren, wieder aufgetaut, dann gepresst und mariniert. Das Einfrieren von Tofu verändert die Textur, es wird “fleischiger”, deswegen auch die dicken Scheiben, wir wollen es deftig, wie für Bauarbeiter. :-)

Es gibt aber auch in unseren Supermärkten sog. Räuchersalz(hickory salt), das hat ein Raucharoma und kann zum Würzen verwendet werden, es ist aber nicht so intensiv wie liquid smoke(denke ich) und nun ja, salzig. Man muss damit vorsichtig umgehen, sonst ist sehr schnell etwas versalzen. Ich bestreue meinen Tofu-Bacon mit ein wenig Räuchersalz, es ist aber nicht unbedingt notwendig und kann ausgelassen werden. Räucher-Tofu kann ich beim Kaufland bekommen(das ist eine wirklich gute Marke, die toll schmeckt, beide Sorten) sonst haben diverse Drogeriemärkte u. Bio/Reformhäusern welches im Sortiment. Ich verwendeam liebsten den Nigari Bio Tofu von “Soja-so-lecker”, dieser ist ziemlich fest(hat auch einen guten Geschmack und tolle Konsistenz, es gibt ihn in natur, geräuchert und Kräuter), ich weiß leider nicht, wie andere Marken so sind.

Solches Sandwich Bento nennt man Sando-Bento(サンド sando jap. für Sandwich), lecker und einfach. Sandwichbrot(ja, ich weiß, nicht so gesund) + Salatblätter(auch Tomaten- und Gurkenscheiben sind gut), Senf, ein wenig vegane Mayonnaise und Ketchup, paar kleine Gewürzgurken, das ist veganes “Fastfood”. Seitdem wir uns fast vegan ernähren gibt es oft solche Speisen, wie vegan Hotdogs, vegan Hamburger usw. Kater liebt dieses Essen, er liebt es so sehr, dass ich ihm sogar dieses eckige Bento für seine Sandwiches besorgt habe(um dann zu hören, das “sei viel zu klein” und es passen ja “nur” 2 Riesensandwiches rein).

Die neue Bento-Box(so “neu” ist die nicht, habe sie bestimmt schon 4-5 Monate) ist wieder aus Holz, mit natürlichen Urushi-Lack überzogen. Oben auf dem Deckel ist ein Streifen Stoff angeklebt( habe wieder vergessen wie diese Technik heißt) dann wird der Lack drüber gestrichen. Ich mag erstens das Design, zweitens bleiben warme Speisen in diesen Bentos sehr lange warm, und drittens, wenn man den Film “Plastic Planet”(Trailer weiter unten) gesehen hat, fängt man automatisch an, Plastikverpakungen zu meiden. Bei Mixxed Greens/ Green Cat gibt es einen sehr informativen Artikel zum Film. Ich wollte eigentlich auch einen Artikel  schreiben, mal sehen, vielleicht kommt der noch. Da nerve ich Euch wieder(sollte ich eines Tages ein Charakter-Bento machen, wären es bei mir wahrscheinlich Karl Marx oder Rosa Luxemburg). ;-)

bento,vegan,tofu,japan, tofu bacon,speck

Rezept für Tofu Bacon und Tofu Speck

200g (1 Stück) Räuchertofu
Marinade:
2 Lorbeerblätter
1 kleine Schalotte
3 El Tamari oder dunkle Sojasauce(shoyu)
2 El mildes Pflanzenöl(Raps- oder Sonneblumenöl, bitte natives, kalt gepresstes)
1 EL geröstetes Sesamöl
kleine Knoblauchzehe
je 1/2 Tl getrocknetes Rosmarin und Majoran
Glasur:
1 EL Sojasauce, dunkel
1 El Mirin oder 1 Tl Zucker(Sucanat)+1 EL Wasser
1 Tl Tomatenmark
1 El Wasser
kleine Knoblauchzehe, gerieben o. zerdrückt
Getrocknete Kräuter wie Majoran und Rosmarin
Räuchersalz, ein wenig
2-3 EL Sonnenblumenöl zum Anbraten

Zuerst den Tofu pressen, um das überschüssige Wasser zu entfernen(das ist ein sehr wichtiger Schritt, sonst werden die Gewürze nicht einziehen): in Papierküchentücher wickeln, auf ein Schneidebrett stellen und für 3-4 Stunden mit einem zweiten Schneidebrett beschweren, zusätzliches Gewicht noch drauf stellen(ich nehme immer meine schweren Eisenpfannen). Die Feuchtigkeit wird so in das Papier dringen. Durch das Pressen wird der Tofu auch die Konsistenz verändern, er wird dichter und fester, wie Hartkäse, und lässt sich viel besser schneiden. Der Tofu wird dann in sehr  dünne Scheiben geschnitten, das geht gut mit einem Käsehobel oder mit einem wirklich scharfen Messer.

tofu bacon vegan

Tofu-Speck:Tofu pressen(links), die Scheiben sind dicker geschnitten

Ale Zutaten für die Marinade vermischen: die Schalotten in Scheiben schneiden, sie sollen hier hauptsächlich das Aroma abgeben. Auch den Knobi in Scheibchen schneiden, alles miteinander vermischen und Tofu in der Marinade für mehrere Stunden, oder besser über Nacht ziehen lassen. Man kann die Tofustücke auch 2-3 Tage in der Marinade belassen und immer wieder ein wenig Tofu Bacon zubereiten.

Jetzt müssen die Tofuscheiben nur noch angebraten werden: aus der Marinade nehmen und abtupfen, bitte darauf achten, das kein Knoblauch dran klebt(wird bitter beim anbraten). Die Marinade kann auch für die Herstellung der Glasur weiter verwendet werden, also bitte nicht wegkippen!
Die marinierten Tofuscheiben in Pflanzenöl bei mittlerer Hitze golden-braun und knusprig anbraten, und auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett zu entfernen. An diesem Punkt schmeckt es schon wirklich gut, mal probieren: ziemlich bacon-mäßig, oder?

vegan recipes

Wir machen noch zusätzliche Würze drüber, eine Art von Glasur, diese kann man nach eigenem Geschmack verändern(z.B. mit Teriyaki Sauce). Die Glasur hat außerdem die Aufgabe, den Bacon wieder ein wenig weicher zu machen, beim Anbraten kann der Tofu ziemlich knusprig werden. Für diese Glasur bitte die Pfanne kurz mit heißen Wasser ausspülen(oder mit Papiertuch durchwischen) damit das Öl entfernt wird, und zuerst die flüssigen Gewürze wie Sojasauce, Tomatenmark usw. kurz einkochen, es soll ein wenig sirupartig werden, am Ende den Knoblauch und trockene Gewürze zufügen. Die Tofu Bacon Scheiben reinlegen und hin und her bewegen, bis alles damit überzogen ist. Hier kann eben die Marinade wieder verwendet werden, dafür die Lorbeerblätter entfernen und den Knoblauch ein wenig zerdrücken, und mit den anderen Gewürzen vermischen(hier eventuell sie Sojasauce ein wenig reduzieren, damit es nicht zu salzig wird).

Für die Herstellung von Tofu Speck wird der Tofu eingefroren(über Nacht im Gefrierfach lassen) dann auf natürliche Weise aufgetaut. Die weitere Verarbeitung ist gleich: Tofu pressen, dann aber in dickere Scheiben schneiden und in die Marinade legen, ziehen lassen. Dann die Tofu Scheiben anbraten, und mit der Glasur überziehen, am Ende mit ein wenig Räuchersalz bestreuen.

Beide Tofu Sorten sind fürs Sandwich geeignet, je nachdem, was man mehr mag. Der Tofu-Bacon ist knuspriger, Tofu Speck “vleischiger”.
Das Sandwich zusammensetzen: 2 Scheiben Sandwichbrot mit Salatblättern belegen, ein wenig Ketchup, Mayonnaise(eine vegane oder die köstliche japanische, dann ist es aber nicht mehr vegan), paar Scheibchen Gewürzgurken, dazwischen 4-6 Scheiben Tofu Speck hinlegen, mit ein wenig Senf bestreichen und nach Geschmack noch paar grüne Zwiebeln(nur das grün) in Ringe geschnitten oder frische Gurken/Tomatenscheiben drauf legen. Mit der zweiten Brotscheibe zudecken und  in der Mitte durchschneiden, fertig.
Frage: grammatikalisch korrekt sagt man:  “der” Tofu oder “das” Tofu??

bento,vegan,tofu,japan

Mein Sando-Bento: Tofu-Bacon Sandwich durchgeschnitten, frisches Bio-Obst aus meiner Ökokiste und paar Pickels(Gurke/Peperoni), dazu gab es noch einen kleinen Matcha Kuchen(nicht auf dem Bild). Guten Appetit!

Das ist ein Bento für schwarze Kater und grüne Katzen(green cats). :-) Überall hüpfen wieder Hasen, weil das Chinesiche Jahr des Hasen gerade begonnen hat. :-)

Plastic Planet, der Trailer

Related posts:

21 Comments:

  1. uiiiihhh total lecker, das muß ich ausprobieren. Vielleicht kann man ja sogar ein bisschen liquid smoke dazugeben, ich hab noch was in meiner Flasche :)

    Manchmal hab ich im Reformhaus so einen bacon Ersatz bekommen, aber so ganz überzeugen tut der nicht und ist eh nur ganz selten zu haben.
    Was ich allerdings mal gemacht habe ist shiitake bacon (http://www.youtube.com/watch?v=p-UyCR9JPU4) der war nicht schlecht, ist aber als Brotbelag nicht so wirklich geeignet. Zum ‘Abschmelzen’ wie das meine Mutter genannt hat, aber hervorragend.

    Torwen

    avatar 2011.02.05
    18:40

  2. PS laut Duden ‘der Tofu’ musst ich aber auch erst mal nachgucken :) )

    Torwen

    avatar 2011.02.05
    18:42

  3. Vielen Dank nochmal für den Hinweis mit der Ökokiste! Hab nachgesehen und es gibt sie sogar in Österreich und noch dazu in meiner Gegend. Ich bin begeistert. Werd mir gleich eine bestellen, wenns schmeckt kommt ein Abo.
    P.s.: Der Tofu sieht ja köstlich aus.

    Karupin

    avatar 2011.02.05
    23:07

  4. Lecker, lecker, lecker – muss ich unbedingt nachmachen! Ich sage immer der Tofu :-)
    Und danke für den Tipp mit der Ökokiste, habe über die von dir angegebene Seite für meine Stadt auch eine Ökokiste gefunden und beziehe sie nun regelmäßig. Tolle Sache – danke!

    Nessa

    avatar 2011.02.06
    10:07

  5. :-) Danke, dass du mich verlinkt hast! Muss zu meiner Schande gestehen, dass meine Bentoboxen (- bisher sind es nur 2) auch aus Plastik sind. Die aus Holz waren mir immer etwas zu teuer. Wo hast du diese eckige Box denn her?

    Ich glaube, dass viele Leute die “fleischige” Konsistenz von Seitan bei solchen Sachen wie Wurstersatz bevorzugen. Tempeh hat ein wenig natürliches B12, weswegen der ein oder andere Veganer öfter gerne mal auf Tempeh zurückgreifen wird. Ich finde, es beißt sich besser als Tofu und quietscht nicht an den Zähnen. :D
    Danke für den Tipp mit dem Einfrieren, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Wenn man ein wenig pingelig in Sachen Sojaprodukte ist und sichergehen möchte, dass das Soja in Bioqualität und ohne Gentechnik hergestellt wurde, kann man Tofu der Marke “Taifun” kaufen. Die gibts in jedem Reformhaus oder Bioladen. Taifun baut seine Sojabohnen in der Rheinebene an, d.h. keine langen Lieferwege und Rohstoffe mit EU-Biosiegel. :-)

    green-cat

    avatar 2011.02.06
    15:43

  6. An alle: So, Ihr lieben, ich habe gehofft, das der Tofu Bacon etwas sein wird für Euch, und wurde nicht enttäuscht! :-)

    Torwen,
    den liquid smoke würde ich auf jeden Fall dazu tun, wenn Du welchen hast. Ich muss mir den unbedingt bestellen! Der Shiitake Bacon hört sich echt abgefahren aus(ich denke, der wäre aber mit liquid smoke besser), kennst Du Tempeh-Bacon gibt es bei Green Cat.

    Karupin,
    ich finde es klasse, dass Du Dir die Ökokiste bestellen willst! :-D
    Hast Du Dein Mochi Rezept schon gesehen??(kommt noch eine zweite Version unter Kagami Mochi ). Deine Mochi lassen sich doch sehr gut grillen u. schmecken super, man kann sie 2-3 lange trockenen, dann geht es sehr gut ! Oder mit weniger Wasser zubereiten.

    Nessa,
    auch Dir vielen Dank für die Bestellung der Öko-Kiste, es freut mich sehr!Gibt es bei Dir auch einen Online Shop dran?

    Green Cat,
    das Kauflandtofu ist Bio, ich mache noch Bilder der Verpackung, denn das ist ein sehr guter Tofu, guter Geschmack und mit schöner Konsistenz(quietscht nicht), es gibt ihn in natur, geräuchert und mit Kräutern. DM Mark hat auch nette Tofu Sorten,auch ein Mandel Tofu. Ich kenne einiges von Taifun(Kater mag die Würstchen) kennst Du Tofu von Nagel? Die haben auch viele tolle Sorten.
    Mit dem Einfrieren des Tofu gibt es so einiges interessantes, was ich noch testen will.
    Hrumpf, ich habe erst zu spät mitbekommen, dass Du ein ähnliches Rezept schon kennst…
    Hm, einiger der Rezepte von Isa sind mir schon “unheimlich”, wir haben viele Ähnlichkeiten in der Zubereitung, fällt mir immer wieder auf. Auch was sie so kocht, ist sehr mein Geschmack, ich würde alles essen und es lieben. Nur die dicken Frostings auf den Cupcakes sind nich mein Ding. ;-)

    Wegen Bento, ich dachte bei Casa Bento gibt es welche aus Metall, aber da habe ich etwas durcheinander gebracht, dort haben sie aber Bentos aus Holz (aber auch aus Mahagoni, aber wollen wir Tropenholz??Nee, oder… ;-) )
    Mein Holz Bento ist aus Japan, ich schreibe Dir aber noch ne Mail (und antworten muß ich ja sowieso noch ;-) ). Ich mag es sehr, weil es so klein ist, und alles lange warm hält, ich habe auch einiges an Geschirr in diesem Still(Holz/Urushi/Stoff).

    PS. ich mag Tempeh nicht so gerne, nicht mein Ding. ;-)

    Amatō

    avatar 2011.02.06
    18:15

  7. Ja hab ich gesehen, vielen Dank! Es freut mich dass Du mit dem Rezept klar kommst, ich muss es jetzt auch endlich mal zum Grillen verwenden. Einfach in ein bisschen Soya-Sauce dippen und ein Stück frisch geröstetes Nori drumrum, lecker :-)

    Karupin

    avatar 2011.02.06
    19:27

  8. Ohhh, sieht das lecker aus! Sobald ich wieder zuhause bin, muss ich das probieren :)
    Das wird mein Pausenbrot für meinen Gebu!!! (hab bis 17.30 Schule -.-’)

    Meena

    avatar 2011.02.07
    21:03

  9. Meena,
    Alles gute zum Geburtstag!

    Karupin

    avatar 2011.02.08
    18:48

  10. Meena,
    auch von mir alles Gute zum Geburtsag!(danke, Karupin, ich habs wieder übersehen) :-)

    Amatō

    avatar 2011.02.09
    09:55

  11. also, das neue design der “related posts” gefällt mir ausgesprochen gut!

    von Amatō: Das freut mich, ist übersichtlicher, nicht? :-)

    Kikuyu

    avatar 2011.02.09
    11:04

  12. Wow, das is ja suuuper lieb von euch,aber das dauert noch drei Wochen -.-’ Und erst dann bin ich wieder zuhause….Hab am 3.3. Geburtstag!!! :)

    Meena

    avatar 2011.02.10
    12:25

  13. Meena, am 3.3 ist Hina Matsuri das Puppenfest für Mädchen. Das passt ja gut, da hast Du Dir einen schönen Tag ausgesucht, um auf die Welt zu kommen. :-)

    Amatō

    avatar 2011.02.10
    17:22

  14. Jaaaa, finde ich auch! Ich liebe meinen Geburtstag! Schade,dass aber sonst nie jemand weiß, was ich mit Puppenfest an meinem Gebu mein, aber hier ja schon! Oh, ich freu mich schon so, weil ich dann endlich meine erste Bentobox kriege (gehe ich mal von aus) :)
    Ich würde an meinem Gebu auch gerne mal dieses Puppenmochi essen….muss ich halt mal nach Japan :)

    Meena

    avatar 2011.02.10
    19:59

  15. Meena, meinst Du “Hishi-Mochi”? Das Rezept ist nicht schwer, ich versuche es noch vor dem 3 reinzustellen, in Ordnung? :-)

    Amatō

    avatar 2011.02.10
    20:41

  16. Ja, das meine ich :)
    Ich kann mir vorstellen,dass es für dich nicht schwer ist! Wenn ich nur die Hälfte von dem könnte,was du hier machst! o.o
    Ach, stress dich nicht, ich würd mich auch im Dezember drüber freuen (allein weils mich dann wieder an meinen gebu erinert ^^)

    Meena

    avatar 2011.02.10
    21:24

  17. Oh sehr lecker und eine tolle Idee. Das werd ich mal probieren. So ess ich Tofu schon sehr gerne, aber als Brotbelag hab ich’s noch nicht probiert…
    Danke für die Idee (und auch alle anderen tollen Rezepte auf dieser Seite)!
    :) )

    Gesche

    avatar 2011.02.15
    23:28

  18. Hallo Gesche, vielen Dank für das Kompliment!
    Sehr schöne Bilder auf Deinem Blog(bist Du Vegetarier?)

    Amatō

    avatar 2011.02.17
    16:12

  19. Ich wünschte, mein Kater würde wenigstens die Veganisierungen, die ich ihm versuche vorzusetzen, probieren.
    Aber er rührt nichts an, was nicht wie richtiges Fleisch aussieht. Auch nicht im Bento. Also, wird es bei ihm wohl weiter Fleisch geben müssen ;)
    Obwohl der Tofu Bacon echt lecker aussieht
    *in die Küche renn & Zutaten zusammensuch*

    Ich liebe deinen Blog <3

    Satsu

    avatar 2011.02.25
    14:04

  20. Satsu,
    wir sind uns aber schon einig, dass mit “Kater” unsere sog. “Mitesser”(Lebenspartner) gemeint sind? ;-) Nicht die kleinen felligen Mitbewohner??
    Am besten, nix sagen. Einfach Sandwich machen, und sagen: “ist eine neuer Aufschnitt”. Oder eine Sojaflockenbolognese machen und sagen: “ist Hackfleisch”.;-) Der merkt das wahrscheinlich nicht, meiner merkte vieles auch nicht. Jetzt schreit er ständig nach Sojaflocken und Tofu Bacon(der Bacon schmeckte meinen Dad auch sehr, ist auch so ein Fleischfresser).

    Aber, weiß Du was, ich habe noch “einiges auf lager”, was auch wie wirkliches Fleisch aussieht und schmeckt. Das kriegen wir schon hin(wie wärs mit leckeren, selbstgemachten Würstchen im Bento?)

    Amatō

    avatar 2011.02.25
    15:31

  21. Ja, unsere lieben Lebenspartner :D

    Einfach “unterschieben” und nix sagen, okay.
    Mal sehen, ob das klappt
    und mein Fleischfresser das merkt ;D

    Uh, selbstgemachte Würstchen, das klingt lecker *-*
    Ich glaub auch, dass wir das irgendwie hinkriegen, auch wenn es schwer wird, mein Kater will Tofu nicht mal sehen, haha. Aber wenn’s ihm dann schmeckt..? ;)

    Danke für den Tipp! ♥

    Satsu

    avatar 2011.02.26
    12:20

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr