Houjicha Pralinen mit Kinako + vegane Matcha Schokolade


Hōjicha Pralinen mit Kinako und

vegane Matcha Schokolade

Neben all den Süßigkeiten mit Matcha gibt es in Japan noch eine zweite Teesorte, die immer mehr in süßen Sachen verwendet wird:焙じ茶 Hōjicha, gerösteter grüner Tee. Hōjicha ha ein sehr schönes Röstaroma, welches nicht zu stark ist, es verträgt sich hervorragend mit süßen und cremigen Speisen.  Diese Art von Süßigkeiten scheint  in der “westlichen” Welt noch recht wenig bekannt zu sein, in Japan dagegen gibt es bereits seit einiger zeit eine breite Palette von Desserts, Kuchen oder Pralinen in dieser Geschmacksvariante.

Das Rezept hier ist das gleiche wie bei der Nama Matcha Schokolade, diese Version habe ich noch zusätzlich im Kinako(geröstetes Sojabohnenmehl) gewälzt, einmal in normalen, und einmal in Kogashi Kinako, aus eigener Herstellung. Kinako ist wirklich nicht schwer herzustellen, dass zeige ich aber in einem getrennten Artikel. Das Kinako hat mit dem Hōjicha Geschmack  wunderbar harmoniert, mir hat diese Version fast mehr geschmeckt als die Matcha Schokolade.

Für dieses Rezept können auch  Hojicha Tee Blätter verwendet werden, sie können gemahlen werden(wenn man eine Teemühle hat), oder man lässt sie in der heißen Sahne ziehen. Die einfachste und beste Lösung wäre aber, die fertige Hōjicha Paste zu verwenden, auch diese ist jetzt bei Chanomiya erhältlich. Ich habe auch schon paar Mal die Tee Blätter in Desserts verwendet, das hat aber nicht immer so gut funktioniert, hauptsächlich aber, weil ich keine besonders gute Hōjicha Sorte hatte. Der Geschmack war kaum vorhanden, der Tee machte sich kaum bemerkbar. Deswegen auch wollte ich unbedingt diese Paste testen(diese ist ja konzentriert), und habe Chanomiya gebeten, welche für mich zu bestellen, zu meiner Freude wurde sie sogar ins Sortiment aufgenommen. Sie ist in einem kleinen Tütchen und der Geschmack und Aroma sind absolut fantastisch(sehr intensiv), ich muss noch einiges  mit dieser Paste “veredeln”.

Hōjicha Nama Schoko mit Kinako

Schokolade mit geröstetem grünem Tee

150g weiße Schokolade, fair-trade
50ml Sahne
1 großer EL Hōjicha Paste oder 2-3 EL Hōjicha Teeblätter
2-3 El Kinako

Die Zubereitung ist sehr einfach: die Sahne erhitzen, über die weiße Schokolade gießen, um sie zu schmelzen( eventuell ins Wasserbad stellen, sollte die Hitze der Sahne nicht ausreichend sein). Hōjicha Paste zufügen, alles glatt rühren. In eine eckige Form gießen und über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag kleine Kugeln formen(man kann sie natürlich auch in kleine Rechtecke schneiden), hier schnell arbeiten, die Wärme der Hände schmilzt die Schokolade schnell, dann die Pralinen in Kinako wälzen.

Möchte man normale Hojicha Teeblätter verwenden, diese in der Sahne kurz kochen(so 5 Minuten) und dann absieben, die Sahne normal weiter verwenden. Hier ist aber der Geschmack nicht so reichhaltig, wie bei der Paste.

Für die Herstellung der veganen Matcha Schokolade habe ich es erstmal mit Cashewnüssen versucht, diese werden eingeweicht und dann sehr fein püriert, dadurch entsteht eine wunderbare Cremigkeit. Allgemein, aus Cashewnüssen kann man fantastische Sachen machen(bin zurzeit in Cashew-Wahn)! Diese fantastische Idee mit Cashewnüssen  ist nicht von mir, das erste Mal habe ich es bei PPK und anderen veganen Blogs gesehen. Zurück zu Schokolade: ich habe hier auch ein wenig  vegane weiße Schokolade genommen, das erwies sich als nicht so klug.  Sonst habe ich noch Kakaobutter verwendet(rein pflanzlich) ich denke, das wäre der richtige Weg gewesen(fertige Schokolade auslassen/dafür mehr Kakaobutter).Am Ende gab ich noch ein wenig Marzipan dazu, auch das würde ich eher auslasen.

Mein Tipp wäre, mehr Kakaobutter + eventuell noch etwas worauf ich nicht komme, für die Cremigkeit, ich habe es mit Sojamilchpulver bzw. Getränk versucht, auch das war keine gute Idee. Dieses Pulver sollte wirklich ausgelassen werden, höchstens, man hat ein vernünftiges(habe ich nicht, kenne auch keines…),  besser wären paar Esslöffel Mandelsahne(Danke Cat!). Tofu(silken) würde ich nicht verwenden, das wäre nur etwas für Desserts, es ist nicht reichhaltig genug(sorry Token, aber vielen Dank für diesen Tipp, Du hast mich da auf paar Ideen gebracht! :-) ). Ich habe mir einige der Rezepte angeschaut, wie vegane Pralinen gemacht werden, Tofu war nicht dabei. Silken Tofu ist aber sehr gut für Füllungen oder Cremes geeignet, das Problem bei der Schokolade wäre, das es wahrscheinlich nicht fest genug werden würde, um kleine Bällchen oder Würfel zu formen.

Matcha Schokolade, vegan

(weiße Schokolade-Marzipan-Praline )

Halbe Tafel weiße Schokolade(vegan) von Sweet William
100g Cashewnüsse
50ml Wasser
Sirup aus 40g Zucker+ 50ml Wasser
7 EL Kakaobutter
2 Tüten Sojamilch Pulver
4 El Matcha Likör
1 TL Matcha vermischt mit 1 El Zucker
Ca. 50g Marzipan

Die Cashewnüsse für mehrer Stunden im kalten Wasser einweichen, dann dass Wasser abgießen und mit ca. 50 ml Wasser so fein wie möglich pürieren(wahrscheinlich Fehler 1: weniger Wasser, bzw. Mandelmilch verwenden).
Aus 30ml Wasser und Zucker eine dicken Sirup kochen, bis das Wasser fast ganz verdunstet ist(wird so 5 Minuten dauern) dann die pürierten Cashewnüsse zufügen.
Halbe Tafel weiße Schokolade + 50g Kakaobutter(2 Fehler: nur Kakaobutter wäre besser) in einem Topf schmelzen, und in die süße Nussmischung untermischen. Die Matcha-Zucker-Mischung untermischen, am Ende noch Marzipan und 2 Tütchen der Sojapulvers zufügen(Fehler 3: kein Sojapulver und Marzipan, besser Mandelsahne anstelle des Sojapulvers).
Die Pralinenmasse in ein Nagashikan oder andere rechteckige Form gießen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Dann in kleine Stücke scheiden(lässt sich sehr gut schneiden, ist fester as das Original) und in Matcha wälzen.

Im Großen und Ganzen schmeckt diese Praline wirklich gut, nur eben nicht wie “Nama Choko“. Wenn jemand dieses Rezept testet und eine “Entdeckung” macht, wäre ich sehr dankbar, wenn die Erfahrungen mit uns hier geteilt werden!:-)

Noch kurz zu veganer Schokolade: da gibt es paar wirklich gute Marken. Sehr, sehr lecker ist die  “Leckerlade” (vegane Milchschokolade), die weiße Schokolade von “Sweet William”  war auch sehr gut(beide auf dem Bild).

Die beste Zeit, um jedes Problem zu lösen ist, bevor ein sichtbares Zeichen erscheint. Kaufen Medikamente online kann eine kostengünstige Methode, um Budget auf Rezepte zu sparen. Kamagra ist eine der besten dank Behandlungsmöglichkeiten aller Zeiten. Was ist mit http://kamagra-de.biz/kamagra-in-deutschland.html und sexuellen Gesundheitsproblemen? Wahrscheinlich hat jeder Mann davon gehört kamagra Deutschland. Eine medizinische Forschung über kamagra in Deutschland fand, dass die häufigste sexuelle Störung der Männer ED ist. Die Anzeichen von sexuellen Störungen bei Männern sind das Versagen, eine für die sexuelle Funktionsweise ausreichende Erektion zu erhalten. Ist es ernst Mal schauen. Es gibt Nebenwirkungen mit jeder Art von Heilmittel möglich. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Dysfunktion Medikamente ohne Rezept kann unsicher sein.

Related posts:

18 Comments:

  1. Wow, ich wusste nicht dass es Houjicha-Paste gibt. Wieder was dazugelernt. Nur schade, dass man auf der Seite wenig Bilder sieht. Hätte ja gerne mal einen Koicha, doch welche Sorte nehmen?
    Was hast Du denn schon probiert?

    Karupin

    avatar 2011.02.28
    21:56

  2. Karupin,
    aggrr, das Bild der Hoijcha Paste habe ich wieder vergessen….Trage noch nach! Chanomiya hat gesagt, dass die Bilder noch kommen, aber es kann noch dauern. Die Paste ist nicht sehr teuer, knapp 6 EU, gleiche Paste gibt es auch mit Matcha, nur hat Chanomiya es momentan nicht im Sortiment.

    Bei Koicha, da habe ich mal einen günstigeren gewählt, der sehr gut war, mein Problem war aber, ich kann keinen Koicha zubereiten… ABER, ganz ehrlich , ich war noch NIE von dem Tee bei Chanomiya enttäuscht, alle Sorten sind sehr gut(man kann da nicht viel “falsch” machen).

    Amatō

    avatar 2011.03.01
    07:28

  3. so, ich hab nochmal gegoogelt und folgendes Rezept gefunden (wegen Tofu-Schoki): http://a-girl-and-her-fork.blogspot.com/2011/01/will-blog-for-chocolate-tofu-nama.html
    Vielleicht hilft dir das weiter? Wenn ich wieder Silken Tofu habe, möchte ich das auch nochmal probieren. Beim letzten Mal habe ich es ohne wirkliches Rezept gemacht. Da war es auch schon okay, aber es geht bestimmt noch weicher bzw. cremiger. Auf jeden Fall konnte ich damit Würfel schneiden. Denke etwas mehr von dem Tofu hätte ich nehmen sollen.
    Ich habe aber keine Ahnung, wie das ganze dann mit veganer Schokolade ist… ist sie irgendwie anders, als normale?

    Zu chanomiya, weisst du zufällig wie die Versandkosten und Bezahlung nach Deutschland sind? Sind die aus Deutschland oder schicken die von Japan aus? Und kannst du mir einen Kochmatcha empfehlen? Reicht da der billigere, oder merkt man den Unterschied zu dem teuren?

    Token

    avatar 2011.03.01
    09:16

  4. Token, :-) das “Problem” ist die weiße vegane Schokolade und der Matcha zusammen, der ist dann doch zu bitter, und die vegane Schokolade ist nicht reichaltig genug. Ganz anders mit Kakaopulver, das ist viel milder, und Du hast dann einen wunderbaren Geschmack. Nama Schoki mit Tofu und aromatischer, dunkler Schokolade ist bestimmt sehr gut(da gibt es ja auch solchen köstlichen Mousse au Chocolat mit Tofu). Ich habe jetzt auch noch erfahren, ich hätte Nussbutter verwenden sollen, nicht pürierte Nüsse… Alles falsch gemacht… ;-)
    Dafür habe ich habe gestern echte rohe(vegane) Schokolade gemacht: nur roher Kakaopulver, rohe Kakaobutter, Agave und Nüße(kein weißer Zucker), es war hammermäßig gut(bald mehr darüber).

    Was hast Du für Schokolade verwendet? Weiße oder dunkle?? Die vegane weiße Schokolade ist schon gut, aber eben nicht so reichaltig wie die normale. Zum Puressen ok, für Konfekt usw. da wird es schwierig(es ist auch nervig, alles online kaufen zu müssen…). Ich hätte aber vielleicht einfach mehr von nehmen sollen, vielleicht hätte das geklappt, hatte auch kein Rezept und war am rumprobieren. ;-) Danke für den Link!

    Wegen Chanomiya, die sind in Deutschland, der Versand ist immer gleich, 5 EU. Versuche mal den Matcha “Ayame” zum backen 100g für 9.95EU, der ist auch sehr gut(den habe ich auch da). Chanomiya ist günstiger als Aiya, hat auch wirklich bessere Qualität. Die haben Matcha zum Backen in 3 Qualitäten, alle sind sehr gut. Die anderen Sorten sind: “Byakuren” 100g für 15,95 und “Iyoroshi Aoarashi” für 25,50(das ist die höchste Qualität, den habe ich schon getestet).

    Amatō

    avatar 2011.03.01
    10:04

  5. Also ich habe dafür 65%ige Schokolade von Gepa genommen. Warscheinlich ist es ein Unterschied ob dunkle, oder helle Schokolade… Daran habe ich nicht gedacht.
    Ist dann der Ayame universell einsetzbar, also auch für Getränke (Matcha-Latte, Eistee) und Eiscreme und so? Weil es ja noch Cream Tea und Green Tee für coole Drinks gibt… *etwasverwirrt*

    Token

    avatar 2011.03.01
    10:13

  6. Token,
    der Cream Tea und für Drinks sind (glaube ich) der eine mit Zucker, der andere mit Milchpulver und Zucker, kann mich aber irren. Diese Sorten sind einfacher in der Anwendung und verklumpen nicht(ich frage den Inhaber von Chanomiya, ok?).
    Ich kann morgen meinen Matcha mal testen, wie der sich in Sojamilch macht, wenn Du magst, wollte ich sowieso machen.
    In normaler Milch kann ich Dir leider nicht anbieten, denn ich scheine eine leichte Lactoseunverträglichkeit entwickelt zu haben…(yuhu!hab jetzt eine Ausrede! ;-) )

    Amatō

    avatar 2011.03.01
    14:29

  7. Kann man Soyamilch auch wie normale Milch aufschäumen? Denn aus normaler Milch kann man ja ganz einfach im Milchschäumer Matcha Latte machen. Nur da ich keine Milch trinke (mache Matcha Latte nur in der Teestube) kenn ich mich nicht so aus ob Soyamilch auch funktioniert.
    Was ich mir vorstellen könnte wäre, dass Green Tea für Coole Drinks vielleicht diese Packungen sind die sich auch gut um kalten Wasser lösen, so wie die Packungen vom Mugicha. Hach, sich da durch zu probieren dauert ja ein Leben lang :-)

    Karupin

    avatar 2011.03.02
    10:18

  8. Karupin,
    ja das geht, man kann Sojamilch schon aufschäumen(mit so einem “Aufschäum-Ding” ;-) ). Milch ist nichts anderes als eine Emulsion, eine Mischung von Fett und Wasser. Bestimmt geht es mit Nussmilch noch viel besser, ich habe gerade mir Mandelmilch Kakao gemacht, soooo lecker! War auch ordentlich Schaum drauf. Matcha Mandel Milch teste ich noch naher.
    Ja, das im kalten Wasser lösen, das könnte sehr gut sein, Matcha muss man ja sonst entweder aufschäumen oder mit Zucker mischen damit es nicht verklumpt.

    Jetzt hätte ich Deinen Kommentar fast übersehen, duch die neue Funktion bekomme das nicht mehr so gut mit…

    Amatō

    avatar 2011.03.02
    14:23

  9. Danke für die Info. Schmeckt Mandelmilch eigentlich nach Milch? Ist eine dumme frage, ich weiß, aber ich kann den Geruch und Geschmack von Milch und Milchähnlichem wie Schlagsahne nicht ausstehen. Dabei würde ich so gerne mal Kakao trinken oder eben Matcha Latte. Ich bin nur immer zu feige mir eine Packung Soyamilch oder andere Milch zu kaufen da ich sie dann nicht wegschütten möchte.

    Karupin

    avatar 2011.03.02
    14:32

  10. Karupin, die selbst gemachte schmeckt herrlich! Viiiiel besser als gekaufte. Soll ich Dir kurz das Rezept schicken(super einfach )? Du weißt ja, es dauert immer, bis die Artikel kommen(auch der miso-käse kommt bald)!
    Ich bin auch kein Freund von Milch, so pur schon gar nicht. Aber diese Mandelmilch, und dann als kakao sooo gut!

    PS: habe Dir gerade das Rezept gemailt. :-)

    Amatō

    avatar 2011.03.02
    14:57

  11. Vielen vielen Dank! Hab gleich nach Deiner Mail alles vom Bioladen geholt. Werde es am Freitag ausprobieren. Ich bin schon so gespannt :-)

    Karupin

    avatar 2011.03.02
    20:12

  12. huhu
    was kann man denn mit der hojicha-paste noch alles so machen? hast du da ideen?
    denn nur pralinen (die sehr lecker waren) ist mir zu einseitig bin aber so kein bisschen kreativ^^ vielleicht hast du ja schon erfahrungen gemacht, wo man wie viel rein mixen kann^^

    nicekitty

    avatar 2011.05.31
    16:27

  13. Nicekitty,
    hast Du Dir auch die Paste gekauft? Damit kann man noch einiges machen, bin am ausprobieren. Für den Anfang, versuche mal das Matcha Eis mit Hoicha(anstelle des Matcha), ich stelle noch 1-2 Rezepte mit der Paste ein :-) . Womit sie sich NICHT verträgt, ist Kokosmilch/Kokosgeschmack, das kann ich jetzt schon sagen, es hat nicht fuktioniert(brrr, so gar nicht).
    PS. die Paste hält sich ein wenig im Kühlschrank, ich habe sie in eine kleine Glasflasche umgefüllt.

    Amatō

    avatar 2011.06.01
    10:42

  14. Japp die vom chanomiya^^ hatte dort auch den kochmatcha gekauft, nachdem du die seite so gelobt hattest^^ war auch seeehr zufrieden.
    Ja an das eis hab ich auch schon gedacht weil auf dem päckchen vorne ja ein eistüte abgebildet ist^^ meinst du man kann damit auch muffins machen?

    nicekitty

    avatar 2011.06.01
    11:56

  15. nicekitty,
    ich weiss nicht, aber ich denke schon, kann Dir nur keinen Tipp zu Dosierung geben, im schlimmsten Fall “verschwindet” das Aroma. Das ist mir mit Kinako in Muffins passiert… Würde mich aber schon sehr interessieren, sagst Du mir, was dabei rausgekommen ist, wenn Du diese Muffins ausprobierst? :-) Ja, der Kochmatcha ist toll, bin auch sehr glücklich mit diesen Sorten!

    Amatō

    avatar 2011.06.01
    14:42

  16. werd die muffins nun noch um zwei wochen verschieben^^ bin spontan morgen zum brunch eingeladen und da back ich heute erst mal 4-fach-schokomuffins…da kann ich morgen leider nicht gleich wieder welche backen…japp sag dir bescheid!

    nicekitty

    avatar 2011.06.01
    21:59

  17. hallo nicekitty, 4-fach-Schokomuffins? Klingt absolut lecker… wo bekommt man das Rezept? Ich hab auch wieder ein paar Geburtstage anstehen…

    Haruko

    avatar 2011.06.03
    10:37

  18. ähm ja wenn du mir deine e-mail adresse geben möchtest? oder hat amato deine? meine hat sie nämlich, wenn du sie hier nicht veröffentlichen willst^^ das schöne sie sind super einfach und super schokoladig^^ die mach ich ganz gerne wenn ich frustriert bin vom japanischen küchendesaster^^

    nicekitty

    avatar 2011.06.03
    19:12

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr