Sprossensalat mit Tofu und Sesamdressing


Würziger Sprossensalat  mit Tofu und

Sesamdressing aus der Ökokiste

Seit einiger Zeit habe ich ein „Bio-Gemüse Abo“, welches sehr schmackhaft und gesund ist, vielleicht überlegen sich einige der Leser hier, auch so eine Ökokiste zu bestellen.
Was ist eine Ökokiste? Eine Ökokiste(auch Biokiste genannt) ist etwas, was ich jedem absolut empfehlen würde, gut für die Gesundheit und den Planeten: erntefrisches, in der Region angebautes Obst und Gemüse in Bioqualität wird in einer Kiste gepackt und direkt nach Hause geliefert. :-)

“Ökokistenbetriebe bauen Gemüse und Obst selbst an, oder sind durch Kooperationsverträge mit ökologisch wirtschaftenden Landwirten in der Umgebung verbunden. So unterstützen die Betriebe die Erhaltung der regionalen, ländlichen Strukturen, sorgen für kürzeste Lieferwege der frischen Produkte und können Obst und Gemüse wirklich erntefrisch und direkt in Ihre Kiste packen.” Ökokiste.de

Es gibt mehrere Sortimente zu Auswahl, ich bekomme momentan eine “Mixkiste”, das ist eine Mischung aus Obst und Gemüse, sonst gibt es noch viele andere Möglichkeiten wie z.B: eine „Regionalkiste“ oder „Obstkiste“ oder „Schonkostkiste“ und einiges mehr, man kann auch noch Eier, Milch und Käse bestellen(sogar Fleisch/Wurst, das kommt aber für mich nicht mehr in Frage). Besonders gut finde ich das Angebot mit den Eiern, meine kommen von einem echten, „richtigen“ Biohof(habe es überprüft).

Keine Dioxine im Futter, es darf nur richtiges Korn verfüttert werden! Trotzdem habe ich meinen allgemeinen Eier- und Milchkonsum extrem “runtergefahren”, ich würde sagen, bis zu 80% ist meine Ernährung mittlerweile vegan. Ich habe Milch wo es nur geht mit guter Sojamilch ersetzt, aufs Brot kommen diverse(köstliche) pflanzliche Aufstriche(schon mal veganes Zwiebelschmalz probiert?), als Butter nur Alsan “Butter” usw. Aber das ist ein anderes Thema. :-)

Die auf dem Biohof gehaltene Hühnerrasse ist eine robuste und gesunde, aber eben nicht auf Hochleistung getrimmt. Deswegen kann es gerade jetzt im Winter passieren, dass ich gar keine Eier bekomme. Die Hühner würden nun mal weniger Eier legen, das hat auch mit der Jahreszeit zu tun, hat man mir gesagt(außerdem gibt es einen großen Kundenstamm).  Das ist etwas, was ich erfischend “normal” finde, außerdem weiß ich die Eier viel mehr zu schätzen, sie sind jetzt  nur noch etwas Besonderes und nur für besondere Leckereien wie Kuchen bestimmt.

Bio Gemüse

Meine Ökokiste kommt einmal in der Woche(später Nachmittag), ich habe eben ein Abo abgeschlossen(auch 2-3 Wochen Rhythmus ist natürlich möglich), sonst gibt es noch die Möglichkeit eine „Schnupperkiste“ zu probieren, ohne Verpflichtungen. Geliefert wird aus einem Hofladen, das hat den Vorteil, dass neben all dem wunderbar frischem Obst und Gemüse auch ein klassisches Bioshop Sortiment erhältlich ist, wie z.B. Tofu, Getreide, Bohnen, Gewürze usw. Reine Gemüse/Obstkiste kostet für 2-3 Personen 12 EU, das ist wirklich nicht viel.

Was alles in diesem Sortiment enthalten ist, kann man auf dem Photo sehen(fast alles bis auf  die Sprossen u. Kresse, die habe ich vergessen) sonst ändert sich die Zusammenstellung jede Woche. Die Auswahl wird von den Mitarbeitern getroffen oder, man kann es selbst im Online Shop zusammenstellen und auch einige zusätzliche Produkte dazu nehmen. Die Lieferung ist im Preis enthalten, abgebucht wird vom Konto. Wenn man nicht zuhause ist, wird die Kiste einfach vor die Tür gestellt, das macht man mit den Mitarbeitern einfach aus. Aber, am besten Ihr seht Euch die Webseite an, hier ist die Hauptseite der Ökokiste dort gibt es weitere, umfangreiche Informationen und hier gibt es eine Karte mit dem bundesweiten Angebot.

Überlegt Euch mal, welche Vorteile das Ganze hat, man kann so viel Gutes auf einmal tun! :-) Erstens: Eure Gesundheit, besonders im Hinblick auf die ständigen Verunreinigungen bei tierischen Produkten, und auch bei Gemüse  z.B. die  sog. “dreckigen Zwölf”(siehe weiter unten), zweitens regionale Landwirtschaft und Produktherstellung wird unterstützt, drittens die Lieferung erfolgt in einer Tour, somit entfällt auch das Autofahren, viertens schonende Tierhaltung, fünftens…  Ach ja, das Wichtigste hätte ich fast vergessen: Bio Gemüse und Obst schmeckt einfach besser, “echter” und natürlicher, das Gleiche gilt bei Eiern oder Milchprodukten.

Bio Gemüse

Karotten "Purple Haze" und Sprossen-Mix, man beachte die Farben!

In der heutigen Zeit der ständigen Lebensmittelskandale(Gammelfleisch oder gerade sehr aktuell Dioxin in Eiern usw.) ist eine Ökokiste wirklich eine wunderbare Alternative. Für mich persönlich ist außerdem eine gute, artgerechte/vernünftige Tierhaltung extrem wichtig, ich kann und will diese Zustände auf gar keinen Fall unterstützen. Hier gibt es einen guten Artikel zum Thema:“Das kranke System”. Absolut lesenwert, auch die Kommentare darunter.

Aufgrund der Industrialisierung der Landwirtschaft wurden seit 1980 sehr viele kleinere Bauernhöfe aufgeben, immer mehr der Lebensmittelherstellung wird von riesigen Konzernen betrieben, und hier geht es nur um eines: Profit. Die maximale Ausbeutung von Mensch und Tier steht auf der Tagesordnung.  Deswegen häufen sich Skandale in diese Richtung, dann wird immer nach stärkeren Kontrollen gerufen und kurze Zeit später ist wieder alles vergessen, bis zum nächsten Lebensmittelskandal.  Warum das alles letztendlich passiert, nun ja, zu einem Teil sind schon die profitgierigen Konzerne schuld. Natürlich werden wir alle belogen, und man versucht die Wahrheit zu verschleiern, denn ich bin mir sicher, würde die Mehrheit der Konsumenten diese Zustände kennen, würden viele bewusster einkaufen. Viele von uns haben immer noch das Bild des friedlichen Bauernhofs vor Augen, leider hat das nicht viel mit der Realität zu tun…

Zum anderen Teil sind einfach wir selber schuld, da kann sich jeder an die eigene Nase fassen(auch ich). Letztendlich ist es kein Wunder, denn diese abartige “Geiz ist geil” Mentalität führt automatisch dazu, dass Mensch und Tier ausgebeutet werden, damit die Preise niedrig bleiben können. Deutschland ist das Land mit niedrigsten Preisen für Lebensmittel in der EU, es ist schon wirklich beschämend, wie wenig uns allen unsere Lebensmittel wert sind. Es ist mir ein Rätsel, warum jemanden eine Packung Bioeier zu teuer ist, aber auf der anderen Seite Geld für jeden möglichen Schund ausgegeben wird… Was man wirklich nie vergessen sollte, durch das Einkaufen von solchen billigen Lebensmitteln, besonders auch bei diversen Discountern, unterstützt jeder von uns grauenvolle Tierhaltung oder Monokulturen mit ihrer zerstörerischer Wirkung. Mehr zu diesem Thema gibt es in dem sehr guten Blog: Konsumpf.

Oft hört/liest man diese Ausrede “aber ich kann doch nichts tun”, das ist, wie ich finde, eine ziemlich bequeme Einstellung. Es kann schon einiges getan werden: allgemein bewusster konsumieren, sich über Firmen und Konzerte informieren, Discounter meiden usw. Mir ist schon klar, dass nicht jeder Mensch sofort zum Vegetarier oder Veganer wird, darum geht es hier auch nicht. Aber, um diesen „billige Lebensmittel-und-ihre-Folgen“ Kreislauf zu durchbrechen, ist eine Ökokiste eine wirklich gute Alternative.

Ich werde ab jetzt öfters Rezepte aus dem Gemüse meiner Ökokiste hier vorstellen(vielleicht bekommt jemand Appetit :-) ), für den Anfang erstmal ein würziger Sprossensalat. Gerade jetzt im Winter sind die vitaminreichen Sprossen eine sehr gesunde Ergänzung unserer Ernährung. Die hier gezeigten Sprossen sind leicht scharf, süßlich und knackig, ein wenig wie Radieschen, Sojasprossen wären aber auch sehr gut geeignet.

Neben den Sprossen war noch eine “alte”  Karottensorte „Purple Haze“ dabei, diese kannte ich noch nicht, sie hat eine wunderschöne violett-orange Färbung. Solche älteren, robusten Gemüsesorten werden wieder auf einigen Biohöfen kultiviert, da sie gesünder, geschmacksvoller und oft weniger anfällig sind. Das “Problem” sie sind nicht so ertragreich,somit sind viele solcher Gemüsearten davon bedroht, bald ganz zu verschwinden. Wir alle haben es auch ziemlich verlernt, mit traditionellen Gemüsearten zu kochen.

Würziger Sprossensalat mit

gebratenem Tofu und Sesam Dressing

ca. 100g Bio Sprossen Mix
1 kleine Karotte(bei mir war es die Purple Haze)
ca. 100g Zuckerschotten(oder auch anderes Gemüse)
einige Würfel Yaki Tofu(siehe weiter unten)

Goma-su, japanischer Sesamdressing
4-5 El ungeschälte Sesamkerne(gelber Sesam ist besonders köstlich)
2 EL Sesamöl, geröstet
2 EL Mirin oder Zucker
1/8 Tasse Reisessig
2 EL Shoyu, dunkle Sojasauce
1/8 Kombu Dashi oder Wasser

Für diesen Salat sind eigentlich alle Sorten von Gemüse geeignet, die knackig und frisch sind: Gurken, Rettich, frischer Kohlrabi, alles passt. Ich hatte noch Zuckerschotten übrig, deswegen sind sie im Salat gelandet.

Das Sesamdressing ist für alle Arten von Gemüsesalat geeignet, einfach ausprobieren. Ungeschälte Sesamkerne in Bioqualität gib es beim DM Markt und auch in der Bio-Ecke im Supermarkt, diese Sesamkerne sind nussiger und erhalten mehr Balaststoffe. Gelber Sesam ist dagegen nicht so einfach zu kriegen, nur bei Makrobiotik Versand. Dafür schmeckt diese Sorte besonders gut.

Die Karotte in Stifte schneiden, bei den Zuckerschotten den zähen Streifen entfernen. Geschnittene Karotte und die Zuckerschotten für 1 Minute ins kochende Wasser geben(das macht die Karotte leicht süßlich, lecker) sofort danach mit eiskaltem Wasser abschrecken.
Für das Dressing die Sesamsamen in einer Pfanne bei mittlere Hitze rösten, bis sie eine gold-braune Farbe bekommen und herrlich duften, dann entweder ein wenig in einem Suribachi zerkleinern oder auch ganz lassen.

In eine Topf  Reiseessig zusammen mit  Mirin(oder Zucker) kurz aufkochen, dann von der Hitze nehmen. Dashi oder Wasser zufügen, Sesamöl und Sojasauce und die gerösteten Sesamkerne. Eventuell mit einer Prise Zucker noch nachwürzen.

In einer Schale die Sprossen mit den Karotten und Zuckererbsen(in Streifen schneiden) vermischen, auch das Tofu(geschnitten) untermischen und mit dem Dressing übergießen, paar Minuten ziehen lassen. Anrichten und servieren.
Dieser Salat hat auch einige Sunden später sehr gut geschmeckt, und ist somit sehr gut fürs Bento geeignet.

Yaki Tofu, Zubereitung von gebratenem Tofu

Diese Art von Tofu ist für Suppen, Donabe-Gerichte und auch in Salaten wirklich gut. Ich weiß leider nicht, wie lange sich der gebratene Tofu luftdicht verpackt im Kühlschrank halten wird, heute ist der zweite Tag. ;-)

Tofu ins Küchenpapier wickeln, mit einem Schneidebrett und Gewichten(z.B. Pfannen) beschweren und für 3-4 Stunden pressen, um die überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Dann in einer sehr heißen Guseisenpfanne (mit nur sehr wenig Fett eingepinselt) anbraten, bis es angebräunt ist. Fertig.

Das “dreckige Duzend”  sind einige Gemüsesorten, welche sehr hohe Mengen von Pestiziden enthalten(sie richtig “speichern”) und somit unbedingt nur organisch angebaut verzehrt werden sollten, möchte man seiner Gesundheit nicht schaden.
In diese Kategorie gehören: Blattsalate, Kartoffeln, Spinat, Staudenselerie, Paprika, Pfirsiche, Äpfel, Nektarinen, Erdbeeren, Kirschen, Birnen und Trauben.
Die “sauberen” sind Gemüsearten, die kaum Rückstände aufweisen:
Zwiebeln, Avocado, Zuckermais , Ananas, Mango, Spargel, Erbsen, Kiwi, Bananen, Kohl, Brokkoli und Papaya(mehr Informationen, nur Englisch).

Die beste Zeit, um jedes Problem zu lösen ist, bevor ein sichtbares Zeichen erscheint. Kaufen Medikamente online kann eine kostengünstige Methode, um Budget auf Rezepte zu sparen. Kamagra ist eine der besten Behandlungsmöglichkeiten aller Zeiten. Was ist mit http://kamagra-de.biz/kamagra-in-deutschland.html und sexuellen Gesundheitsproblemen? Wahrscheinlich hat jeder Mann davon gehört kamagra Deutschland. Eine medizinische Forschung über kamagra in Deutschland fand, dass die häufigste sexuelle Störung der Männer ED ist. Die Anzeichen von sexuellen Störungen bei Männern sind das Versagen, eine für die sexuelle Funktionsweise ausreichende Erektion zu erhalten. Ist es ernst Mal schauen. Es gibt Nebenwirkungen mit jeder Art von Heilmittel möglich. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Funktionsstörung Medikamente ohne Rezept kann unsicher sein.

Related posts:

2 Comments:

  1. Wow, was für ein toller Salat – und toll beschrieben! Mein Kompliment! :-)

    Jana

    Tofu Jana

    avatar 2012.03.18
    20:11

  2. A really incredible dish,
    I’m already thinking remake it tomorrow morning.

    I used toasted sesame oil to fry tofu, and cold pressed for the salad; natural tahini( not really well pressed so that with 3 SP I have a fragrant dressing and some sesame seed floating in it ) instead of toasted white/yellow sesame seeds.

    It tasted exactly like chicken, for me. Do you think I can be able to recreate this taste and then use tofu in other dishes?
    Marinating the tofu in a dressing like this one?

    I had not snow peas leftover, but roman lettuce and some green chili/green pepper I boiled. Only alfa-alfa sprout for dietary resons.

    T

    Cosimo G.

    avatar 2012.08.01
    23:05

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr