Shiratama Dango Anmitsu


Shiratama Dango Anmitsu

Anmitsu ist ein einfaches, traditionelles japanisches Dessert, ähnlich wie Mitsumame, und Shiratama Dango werden zu sehr vielen Süßspeisen serviert. Es sind kleine Bällchen aus Shiatama-ko Klebreismehl, durch dieses Mehl haben sie einen feinen, cremigen Geschmack. Shiratama bedeutet so viel wie „weiße Perle“, ich vermute, der Name des Reismehls ist eigentlich von Shiratama Dango abgeleitet.
Shiratama Dango sind eigentlich keine „richtigen“ Dango, die ja normalerweise aus Joshinko Reismehl hergestellt und am Bambusspießchen serviert werden. Es sind eher kleine, ungefüllte Mochi Bällchen, sie sind sehr einfach und schnell zubereitet, und wirklich schmackhaft.
Das ist auch die einfachste Anwendung von Shiratama-ko Reismehl(wenn man welches hat, und nicht genau weiß, was man damit anstellen soll, außer Daifuku Mochi).
Da diese kleinen Dango wirklich schmackhaft und vielseitig sind, wollte ich die genaue Zubereitung zeigen. Man kann sie, je nach Geschmack, mit Matcha oder Erdbeersirup einfärben, um z.B. bunte Hanami Shiratama Dango herzustellen.

Shiratama Dango kann man einfach „pur“ mit ein wenig Sirup und Anko servieren, auch sind sie ein eigenständiges „Dessert“ oder Snack. Sehr köstlich sind sie in cremigen Fruchtsaucen wie z.B. hier: Dango in Persimonen Schaum. Sonst sind sie eine beliebte Zutat in お汁粉Oshiruko (auch Zenzai genannt), ein heißes Süppchen aus Azuki Bohnen, dieses wird vorwiegend im Winter serviert, oft mit gegrillten Mochi. Auf dem Bild ist Oshiruko zu sehen, und nein, nein, keine Sorge, ich bin nicht vollkommen wahnsinnig  ;-) und esse heiße Suppe bei diesen Temperaturen.

Das ist Hiyashi Zenzai, gekühlte Oshiruko. Das Rezept ist sehr einfach: ein wenig Anko mit Wasser aufkochen und dann kühlen. Die Shiratama Dango darin sind mit Yomogi(japanischer Beifuss), das Reismehl war schon so vermischt. Auch das habe ich Lydia zu verdanken, sie hat mir auch dieses interessante Mehl geschenkt(ich hoffe, Du “ärgerst” Dich jetzt nicht, Lydia ;-) ).

Wenn man Mitsumame mit einer Kugel Anko (Tsubu-an) serviert, dann wird es zu einem anderen Klassiker: Anmitsu. Außerdem gehören immer die obligatorischen Kantenwürfel dazu, ich habe für dieses Rezept ein Matchakanten gemacht, es ist auch das Grundrezept für Kanten Würfel, mit oder ohne Matcha. Das Umeshu Kanten im anderen Rezept ist sehr weich, und unterscheidet sich stark von dem Original. Diese Kantenwürfel sind deswegen in Japan so beliebt, weil sie nicht nur sehr erfrischend sind, sonder auch wirklich gesund, sie sind rein pflanzlich und haben einen sehr hohen Anteil an Ballaststoffen(Agar ist das ballaststoff-reichste Lebensmittel überhaupt).
Ich habe vor paar Tagen in einem japanischen Blog etwas sehr interessantes gesehen, da hat der Autor ein „fertiges“ Dessert gekauft(aber in einem kleinem, feinem Wagashi Shop, am morgen frisch hergestellt), auf der Verpackung befand sich sogar ein „medizinisches“ Kreuz, das sollte die heilende Wirkung der Speise unterstreichen. Es war aus Kanten, Kuzu und mit Shiratama Dango. Ich muss unbedingt versuchen, etwas Ähnliches zusammen zu stellen, es sah so unglaublich erfrischend aus…Und ein Dessert, welches gleichzeitig „Medizin“ ist – toll, oder? :-)

Shiratama Dango mit Matcha

für 4 Personen
50g Shiratama-ko, japanisches Klebreismehl
1 El Zucker
1 TL Matcha
Ca. 30-40 ml Wasser

Bei der Zubereitung bitte das Wasser immer in kleinen Schritten unter das Reismehl mischen, sonst kann es zu flüssig werden.

Das Mehl mit dem Zucker mischen und langsam, in kleinen Portionen das Wasser beimischen, dabei immer wieder kneten(lieber erstmal zu wenig als zuviel Wasser). Der Teig soll sich gut kneten lassen, und ganz glatt sein, von der Weichheit eines Ohrläppchens.
Eine Hälfte des Teiges zu kleinen Kügelchen formen, den anderen mit dem Matcha mischen und auch in Kugelform rollen.

Reichlich Wasser in einem Topf zu kochen bringen, die Bällchen  in das kochende Wasser geben. Wenn sie an die Oberfläche kommen, noch eine Minute lang kochen(nicht länger, sonst zerfallen sie), rausnehmen und im kalten Wasser abschrecken.

Möchte man sie noch ein wenig aufbewahren: mit 1-2 El Zuckersirup mischen, damit sie nicht austrocknen und aneinander haften. Es ist besser, sie nicht im Kühlschrank aufzubewahren, sonst werden sie sehr fest.
Die Dango kann man auch ganz ohne Zucker zubereiten, dann das Kochwasser mit einer Prise Salz salzen.

Kanten Würfel Grundrezept

1 Stück Kaku Kanten oder 4,5g Kantenflocken (Agar-Agar Flocken)
1 ¾ Tassen Wasser
0,5 Tasse Zucker
Ev. 2 EL Matcha für Matcha Kanten

Außerdem etwas Mispeln in Umeshu, oder frisches Obst+ ein wenig Sirup

Bitte unbedingt gutes, stilles Wasser verwenden.
Wenn man Kaku(Stab)kanten verwendet, dieses für mehrere Stunden im kaltem Wasser einweichen, dann in kleine stücke zerzupfen. Das Flockenkanten muss nicht eingeweicht werden.
Das Wasser in einen Topf geben, das Kanten zufügen und langsam erhitzen. Zum Kochen bringen, bei Kakukanten 6 Minuten kochen, bei den Flocken reichen 2-3 Minuten.
Wenn man Matcha Kanten machen möchte, den Matcha mit dem Zucker mischen(so muss man den grünen Tee nicht sieben) und die Matcha-Zucker Mischung oder nur den Zucker unter das aufgelöste Kanten geben, auflösen.

Von der Hitze nehmen, bei Kakukanten wegen eventuellen Rückständen durch ein feines Sieb gießen. In ein Nagashikan oder andere rechteckige Form gießen, abkühlen lassen und  für 2-3 stunden in den Kühlschrank stellen.

Das Dessert zusammensetzen: In einer Schale Shiratama Dango zusammen mit dem in Würfel geschnittenen Kanten und einer Anko Kugel anrichten, ein paar frische Früchte dazu und mit ein wenig Sirup übergießen. Ich habe meine Mispeln in Umeshu verwendet, auch das Sirup, es war sehr gut.

Hiyashi Zenzai, eiskaltes Oshiruko

100g Tsubu-an
50ml Wasser
Ev. 1 El Reissirup(nicht bei Dosen Anko)

Das Wasser zum Kochen bringen, Reissirup auflösen und das Anko untermischen. Einmal aufkochen, glatt rühren. Im Kühlschrank  kalt stellen.
Mit Shiratama Dango servieren.
Diese Art von kaltem Oshiruko wird auch über geraspeltes Eis serviert, manchmal mit ein wenig Kondensmilch und ein paar Dango.

Gutes Shiratamako kann man bei Dae Yang/Ja-Mart bekommen, es heißt “Usagi Shiratamako”. Ich habe aber  schon Sorten gehabt, die ziemlich “muffig” waren, das war eine braune-grünliche Verpackung, diese ist aber in Deutschland nicht erhältlich(zum Glück).

Für beide Rezepte kann man natürlich auch süße Bohnenpaste aus der Dose verwenden.

Die beste Zeit, um jedes Problem zu lösen ist, bevor ein sichtbares Zeichen erscheint. Kaufen Medikamente online kann eine kostengünstige Methode, um Budget auf Rezepte zu sparen. Kamagra ist eine der besten Behandlungsmöglichkeiten aller Zeiten. Was ist mit http://kamagra-de.biz/kamagra-in-deutschland.html und sexuellen Gesundheitsproblemen? Wahrscheinlich hat jeder Mann davon gehört kamagra Deutschland. Eine medizinische Forschung über kamagra in Deutschland fand, dass die häufigste sexuelle Störung der Männer ED ist. Die Anzeichen von sexuellen Störungen bei Männern sind das Versagen, eine für die sexuelle Funktionsweise ausreichende Erektion zu erhalten. Ist es ernst Mal schauen. Es gibt Nebenwirkungen mit jeder Art von Heilmittel möglich. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Dysfunktion Medikamente ohne Rezept kann unsicher sein.

Related posts:

12 Comments:

  1. leeeecker sieht das aus! nein, ich bin nicht sauer ^^, bei dir ist das mehl in deutlich besseren händen!

    manno, da weiß man gar nicht, was man am wochenende zuerst ausprobieren soll!
    aber auf jeden fall werd ich endlich (dank der vorhin angekommenen goldfischform) das persimon-yokan testen!

    Lydia

    avatar 2010.07.08
    18:17

  2. ieek – da ist ja die Suppe, die ich im OCS gesehen hab ^_^ Oh das sieht sooo toll aus. Erfrischt gleich schon beim Anschauen :)

    Token

    avatar 2010.07.09
    16:44

  3. Token,
    ich dachte schon Du findest die Suppe “eklig” ;-)
    Was ist OCS? Ich komme nicht darauf…

    Amatō

    avatar 2010.07.10
    17:15

  4. das ist ein laden in düsseldorf, der zwar aussieht wie ein schreibwarenladen, aber bei weitem mehr zu bieten hat! die pöttchen mizuyokan waren auch von da. auch eine matcha-zenzai mit einem kirimochi (lustig in der microwelle!) hab ich von dort mitgenommen. lecker, aber viel zu süß (kandierte zunge muss nicht mal ich haben)

    Lydia

    avatar 2010.07.10
    20:14

  5. huhu Neko… wieviel ml sind bei dir 1 3/4 Tassen Wasser? Ich hab schon immer Probleme mit amerikanischen und japanischen cups, aber unsere Tassen…

    Haruko

    avatar 2010.07.11
    10:03

  6. Haruko,
    mit den Tassen sind amerikanische Cups gemeint, 1 cup=235ml.
    Das sind solche Mess-Tassen, ein Set, diese verwendet man immer in USA. Du hast aber recht, es ist besser alles in g/ml anzugeben.

    Amatō

    avatar 2010.07.11
    10:14

  7. Das sieht so unglaublich lecker aus! (oVO)/” Ich will das unbedingt auch mal ausbrobieren. Das Reismehl gab es bei Dae Yang oder? Wo hast du denn den Reissirup her?

    Sarah

    avatar 2010.07.17
    21:00

  8. Sarah,
    ja das Shiratamako gibt es dort, Du kannst aus dem Rest leckere Mochi machen(Grünteemochi).Den Reissirup bekommst Du im Reform/Biogeschäften, bestimmt ist so etwas in Deiner Nähe.
    Für Oshiruko wäre es aber nicht so schlimm, einfachen Zuckersirup zu verwenden.
    (oVO)/” was soll das hier darstellen?Eule?Bin immer fasziniert von diesen Dingen. :-)
    Bunny:
    (\,,/)
    (oO)

    Amatō

    avatar 2010.07.17
    22:10

  9. törööööö… wer lesen kann ist klar im vorteil! ich immer mit meinen doofen fragen….

    Lydia

    avatar 2010.12.24
    13:33

  10. das waren die besten dango, die ich je zuwege gebracht hab, danke!

    Kikuyu

    avatar 2010.12.24
    19:46

  11. Hat es also geklappt, mit dem Sirup?? :-)

    Amatō

    avatar 2010.12.25
    09:25

  12. jaaaa, super !

    Kikuyu

    avatar 2010.12.25
    10:03

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr