Sakura Parfait

Kirschblüten  Parfait

Parfait ist ein Dessert aus Frankreich, oft wird es auch „Halbgefrorenes“ genannt. Es ist eine Art von gefrosteter Mousse, mit wunderbar cremiger Konsistenz und fantastischem Geschmack (irgendjemand meinte mal, es sei Luxus, was wir manchmal essen, ich finde, dieses Parfait gehört wirklich in diese Kategorie). ;-)

Ein Parfait muss, im Gegensatz zu Eiscreme, nicht während des Gefriervorgangs umgerührt werden, trotzdem ist die Textur sehr cremig. Der hohe Anteil von Lezithin im Eigelb und das Fett in der Sahne verhindern die Bildung von Eiskristallen.
Somit ist es einfach und schnell zubereitet, aber sehr „edel“ im Geschmack und Aussehen. Ich war wirklich erstaunt, wie einfach es war, ich wollte schon immer wissen, wie man ein Parfait herstellt, nachdem ich es in paar guten Restaurants gegessen habe.

Dieses Grundrezept ist aus einem meiner japanischen Kochbücher(dort ist es eine Vanille Variante), aber das Dessert kommt ursprünglich aus Frankreich. In Japan wird oft eine amerikanische Version serviert, eine Art Schichtdessert, aus Sahne, Sirup, Creme, Früchten usw, und als Krönung manchmal ein ganzer Karamell Purin, das ist dann ein wenig, nun ja, übertrieben…

Ich habe 3 selbstgemachte Komponenten verwendet: süß eingelegte Kirschblüten, Kirschblüten-Sirup(der bei der Herstellung von süßen Kirschblüten automatisch entsteht) und Kirschblüten Likör. Den Likör habe ich letztes Jahr angesetzt, dieses Jahr möchte ich es unbedingt wieder machen, nur blüht bei mir die „richtige“ Sakura-Sorte immer noch nicht. Andere Kirscharten sind schon am verblühen, die gefüllten haben sich aber noch nicht geöffnet.

Das Sirup und auch mein Likör wurden mit Zitronensäure hergestellt, somit hat das Parfait eine angenehme süß-säuerliche und fruchtige Note.

Wenn man Lust auf diese Rezept bekommt aber keinen Kirschblüten Sirup hat: bei der Deutschen Blütensekt Manufaktur gibt es viele Sorten von Blütensirup(bio), auch die japanische Kirschblüte. Das ist ein fanatischer Online-Shop, den ich schon seit länger kenne, leider habe ich bis jetzt noch nicht daran gedacht, ihn hier mal vorzustellen.
Im Sortiment gibt es viele verschiedne Sirupsorten(der Rosensirup ist auch sehr köstlich!), außerdem Blüten-Sekt und Blüten-Salz und Zucker(die Bilder sind von der Blütensekt Manufaktur, vielen Dank für die Genehmigung).

Was den Likör anbetrifft, eventuell den (gekauften) Sirup mit ein wenig zusätzlichem Zucker und klarem Alkohol mischen und dann hinzufügen.
Ich habe auch die eingelegten Kirschblüten verwendet. Ganz ehrlich, da ich sie nicht geschnitten habe, waren sie ein wenig zu groß, es ist besser sie klein zu schneiden. Wenn man keine süßen Blüten hat, einfach mit zusätzlichem Sirup ersetzen.

Das Kirschblüten Parfait ist ein tolles Dessert an heißen Tagen, es kann in vielen anderen Geschmackvarianten hergestellt werden. Als  krönender Abschluss eines Menüs ist es auf jeden Fall ein geschmackliches und optisches Erlebnis.

Das Rezept

250 ml Sahne
50g Zucker
40 ml Kirschblüten Likör
40 ml Kirschblüten Sirup
3 Eigelbe
2-3 EL süß eingelegte Kirschblüten, abgetropft

Zuerst die Kirschblüten abtropfen lassen, Sirup auffangen und mitverwenden. Die Blüten klein schneiden.

Die Eigelbe mit dem Zucker über einem Wasserbad  hell und  schaumig schlagen(mittlere Hitze, nicht zu heiß).
Das Kirschblütenlikör und das Sirup esslöffelweise zugeben, hier auch die Kirschblüten untermischen, ein wenig abkühlen lassen.

Die Sahne nicht ganz steif schlagen, sie soll vom Schaumbesen noch fließen.
Die Sahne unterheben und  in kleine Förmchen oder in eine Kastenform gießen.
Dass Parfait sieht sehr schön aus, wenn man es in Scheiben schneidet.

Am besten über Nacht in die Geriertruhe stellen, es muss NICHT umgerührt werden, es werden sich keine Eiskristalle bilden.
Am nächsten Tag stürzen, auf einem Teller anrichten, mit je 1 Teelöffel Sirup und Likör beträufeln und mit einer Kirschblüte garnieren.

Hier noch das Rezept für das Likör, das habe ich habe ich ähnlich wie Matcha Likör hergestellt.

Leider kann ich mich kaum noch an das Rezept erinnern, habe keine Notizen gemacht.
Für den Likör habe ich nur die Blüten verwendet, ohne Stängel. Ich denke bei dem Likör kann man alle möglichen Kirschblütenarten verwenden.

Nachtrag: der Geschmack von Kirschblüten ist in etwa ein Teil Kirsche, ein Teil Mandel oder Marzipan. Man kann dieses Parfait mit Kirsch- und Mandelsirup herstellen, mit 1 Tropfen Bittermandelaroma. Gute Sirups gibt es von Monin, in meisten Supermärkten erhältlich.

Kirschblüten Likör

150g Kirschblüten
400ml klarer Alkohol(Vodka, Korn usw.)
100g Kandiszucker
2 EL Zitronenpulver(Vitamin C Pulver, Apotheke) oder  Saft einer Zitrone

Ein großes Einmachglas mit dem Korn desinfizieren, die gewaschenen  und trocken getupften Kirschblüten hinein geben. Den Zucker und das Zitronenpulver darüber streuen und mit dem Alkohol übergießen.
Mehrere Wochen stehen lassen, an einem kühlem, dunklem Ort.

Likör Ansatz/ Blütenmanufaktur Sirup

Ich glaube, man muss diese Likör nicht unbedingt sehr lange ziehen lassen. Die Flüssigkeit wird sich recht bald rosa verfärben.

Fertigstellung: durch ein mit Stoff ausgelegtes Sieb gießen, die Blüten gut ausdrücken und entsorgen.
In fest verschlossenen Fläschchen aufbewahren.

Related posts:

10 Comments:

  1. Das mit dem Luxus war ich ;-p Ich finde wirklich, dass alles, was du uns hier auf dem Blog “servierst” richtig Gourmet-Essen ist *_*

    Token

    avatar 2010.04.25
    17:15

  2. Woaaah davon will ich auch n stück abhaben (*_*)
    Ich muss Token da zustimmen das ist der reinste Luxus serviert auf einem teller mit nem Foto was man in nem Nobelrestaurant auf der Speisekarte findet
    Die seite ist ja auch mal richtig geil :) hier wachsen anscheinend keine sakuras

    Kann man eig das rezept auch ohne likör machen oder ist der zwingend notwendig?

    dilysia

    avatar 2010.04.26
    17:32

  3. Neko dieses Parfait ist ein Traum! Ich habe es mit Hollunderblütensirup gemacht weil meine Sakura-Blüten noch ein wenig ziehen sollen, aber das Ergebnis ist einfach umwerfend. Ich hätte nie gedacht dass etwas so leckeres so einfach sein kann.

    Haruko

    avatar 2010.04.26
    19:27

  4. dilysia
    ich habe noch welches im Gefrierschrank, kannst vorbeikommen…;-)
    Ja klar kannst Du es ohne Likör machen, oder mit Kirschwasser/Likör oder nur mit Sirup (wenn Du kein Alkohol magst). Es schmeckt aber überhaupt nicht “alkoholisch”.:-)
    Ich verwende selbsgemachte Liköre gerne als Aromaträger in süßen Sachen.Du kannst Fruchtsirup oder, wie Haruko, Holunderblütensirup nehmen, den gibt es im Supermarkt, von Monin.
    Im Originalrezept ist es nur mit Zuckersirup und Vanilleschotte.

    Haruko,
    Gute Idee, mit Holunderblüten, es freut mich dass es schmeckt! :-)
    ich war selbst erstaunt wie einfach und gut es war, immer wenn ich Parfait im Restaurant gegesen habe, dachte ich “das ist bestimmt voll schwer”.
    (bin immer ganz “stolz” und happy wenn jemand die Rezepte ausprobiert und sie mag) :-)

    Haruko, ich habe vor paar Tagen ein irre gutes Buch mit japanischen Kuchen usw. gekauft(Amazon/Japan), bin gerade am übersetzen.Die Rezepte sind der Hammer, und nicht kompliziert!

    Amatō

    avatar 2010.04.26
    22:29

  5. oha, ich freu mich schon auf das eine oder andere Rezept daraus…
    Und selbstverständlich gibts hier auch weiter Test-Berichte *zwinker*

    Haruko

    avatar 2010.04.26
    23:35

  6. Looks delicious! Thank you for reminding me of what the authentic parfait should be.

    Hiroyuki

    avatar 2010.04.27
    00:32

  7. Hiroyuki, I was “shocked” ;-) as I saw a “japanese style parfait” with a whole purin on top.
    It was too much!
    This recipe is very easy, I`m sure your girls would like it, with some fruits or pure vanilla instead of sakura flowers. :-)

    Amatō

    avatar 2010.04.28
    22:33

  8. Sind deine Blüten beim Ansetatz mit Alkohol auch braun geworden?
    Ich hoffe doch ja, wäre zu schade alles wegschmeißen zu müssen.

    nicekitty

    avatar 2011.04.11
    15:59

  9. nicekitty,
    entschuldige, habe Dein Frage übersehen, also die Blüten werden braun, ds ist normal, der Alkohol färbt sich dagegen wunderschön rosa. Ist alles in bester ordnung so. Ziehen lassen und dann filtern, die Blüten werden entsorgt. :-)

    Amatō

    avatar 2011.04.13
    08:46

  10. Oh WOW! Ich liebe Kirschblüten und bin auf der Suche nach tollen Rezepten und Mustern auf deinen Blog gestossen. Herrlich! Leider habe ich weder eine herkömmlichen Kirschbaum zur Blüte zur Verfügung noch ich die „richtige Sakura-Sorte” aber deine Links scheinen sehr tauglich zu sein.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Herzliche Grüße
    Manuela

    Manuela

    avatar 2012.12.30
    18:18

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr