Wagashi: Hina Matsuri


hina matsuri, puppenfest,wagashi

Wagashi des Monats

Hina Matsuri: Dairi-bina

Hina Matsuri 雛祭り, das Puppenfest war schon am 3 März. Leider war es Anfang des Monats noch dermaßen „unfrühlingshaft“(es hat geschneit), dass es mir so gar nicht nach Hina Matsuri war; außerdem liegt Japan in einer anderen Klimazone(eigentlich hat Japan sogar 3 verschieden Klimazonen, weil es so lang gesteckt ist) so das ich mit saisonalen Wagashi immer ein wenig „hinterherhinken“ werde.

Hina Masuri wird auch als Mädchenfest bezeichnet, man stellt mit Stoff überzogene Plattformen auf und dekoriert sie mit wunderschönen Puppen, die den Kaiser,  die Kaiserin und ihren Hofstaat darstellen. Die Puppen sind mit kostbaren Kimonos im Still der Heian Zeit gekleidet. Diese Art von Bekleidung wurde zu damaligen Zeit zu offiziellen Anlässen getragen.
Der Brauch Puppen auszustellen kommt aus der Edo-Ära, man hat geglaubt, dass Puppen die Macht hätten das Böse in sich zu binden, somit wurde der Besitzer davor verschont.
Ganz früher wurden kleine Puppen aus Stroh gebastelt und in kleinen Boten in den Fluss zur See getragen, auf diese Art sollte das Böse mitgenommen werden und der Besitzer vor Unglück und bösen Geistern gerettet.
Man glaubt heute noch, dass ein Mädchen, welches vergisst ihre Puppen am 3 März auszustellen, nicht heiraten wird.

Hiroyuki-san hat von den in seiner Stadt ausgestellten Hina Matsuri Plattformen wunderschöne Bilder gemacht,  ich habe mir davon paar ausgeliehen(bei der Galerie auf FS klicken, so kann man die Bilder in ganzer Pracht ansehen).
Thank you Hiroyuki for  great pictures!
Wenn man mehr sehen möchte  auf seinem Blog kann man die Puppen bewundern.
Zu den Puppen gehören auch wunderschöne lackierte traditionelle japanische Möbel, z.B. ein  kleines Teezeremonie Regal (daisu) welches ich sehr schön finde.

Natürlich, da es sich um ein Mädchenfest handelt, gibt es viele Süßigkeiten und eine ganze Reihe von Speisen, die damit verbunden sind.
Traditionell Süßigkeiten sind: Hishi Mochi, rautenförmiges Mochi in 3 Farben, ein rot-weißes Kohaku Mochi und Yomogi Mochi. Außerdem Hina-arare, bunt gefärbte Reiscräcker und als Getränk Amazake, süßer Reiswein. Die typischen Speisen wären Chirashi-Sushi(gestreutes Sushi)und Ushiojiru, ein klare Suppe mit Venusmuscheln.

hina matsuri, puppenfest,wagashi

Ich habe auch Hishi Mochi gemacht, leider habe ich es über Nacht draußen vergessen und es ist eingetrocknet, es war nicht mehr zu retten…
Da ich aber versprochen habe, jeden Monat ein Wagashi zu zeigen(egal was), habe ich ein Jo-namagashi aus Nerikiri gemacht, welches die beiden Püppchen darstellt, in Grün der Kaiser, und in Rosa die Kaiserin, dieses Puppenpaar wird 内裏雛 Dairi-bina genannt.
Die Püppchen sind in der Mitte aus Shiro-an, jedes trägt ein Kimono. Die Puppe des Kaisers heißt O-Dairi-sama, die der Kaiserin O-Hina-sama.
Diese Art von Wagashi würde man bei einer Teezeremonie servieren, sie sind aus Nerikiri hergestellt.
Die Farben sind von Hishi Mochi abgeleitet und haben eine Bedeutung: Weiß steht für die Reinheit des Schnees, Rot(rosa) symbolisiert Pflaumenblüten. Das Grün wird bei Hishimochi mit Yomogi(japanischem Beifuss) eingefärbt, und soll das Blut reinigen. Woanders habe ich wieder gelesen, dass die 3 Farben blühende Pfirsichzweige und Frühlingsfarben darstellen.

Die Herstellung war wieder mal ein Kampf, ich kann es einfach nicht…
Ich komme mit Nerikiri nicht klar, alles ist krumm und schief. Ich habe das Nerikiri am Ende mit Glitzer-Puder bestäubt,  leider kann man das auf dem Bild nicht sehen, deswegen sieht so staubig aus. Im Sonnenlicht war es aber sehr schön, es ist mir aber nicht gelungen, das mit der Kamera einzufangen.

Nachtrag: hier ist das kleine Bild von Haruko, eine andere Version von Dairi-Bina. Danke Haruko!

Die beste Zeit, um jedes Problem zu lösen ist, bevor ein sichtbares Zeichen erscheint. Kaufen Medikamente online kann eine kostengünstige Methode, um Budget auf Rezepte zu sparen. Kamagra ist eine der besten Behandlungsmöglichkeiten aller Zeiten. Was ist mit http://kamagra-de.biz/kamagra-in-deutschland.html und sexuellen Gesundheitsproblemen? Wahrscheinlich hat jeder Mann davon gehört kamagra Deutschland. Eine medizinische Forschung über kamagra in Deutschland fand, dass die häufigste sexuelle Störung der Männer ED ist. Die Anzeichen von sexuellen Störungen bei Männern sind das Versagen, eine für die sexuelle Funktionsweise ausreichende Erektion zu erhalten. Ist es ernst Mal schauen. Es gibt Nebenwirkungen mit jeder Art von Heilmittel möglich. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Dysfunktion Medikamente ohne Rezept kann unsicher sein.

Related posts:

11 Comments:

  1. Yes! Too good to eat! So, why don’t you draw a face on each doll?
    As they say, “ningyo wa kao ga inochi”
    ä形は顔が命,
    which is, quite literally,
    For dolls, the face is vital.
    or
    For dolls, the face is everything!

    Hiroyuki

    avatar 2010.04.01
    12:43

  2. Also ich finde sie sind sehr schön geworden, und die Bilder von Hiroyuki sind eine gute Ergänzung. Falls es dich ein wenig tröstet: ich muss auch noch viel üben bis meine Nerikiri so schön werden wie die von Hiroyo-sensei… das Foto zeigt ihre Variante der Dairibina-Wagashi

    Haruko

    avatar 2010.04.01
    13:04

  3. Wow das sieht (wie immer (^-^)) ganz toll aus!!! Ich kenne das Problem mit dem Glitzer auch, das ist schwierig einzufangen. Was für ein Glitzer war das denn? Ich habe noch nie essbaren Glitzer gesehen.

    Sarah

    avatar 2010.04.01
    14:21

  4. Sarah
    das ist so eiin kleines Döschen, ich mach ein Bild davon, diesen Glitzer gibt es in ganz vielen Farben.Es ist wie sehr feines Puder.

    Haruko
    vielen Dank für das Bild, ich habe es oben angefügt, es funktionierte gar nicht im Kommentar.

    Hiroyuki
    I didnt see any doll-wagashi with a face, but this would be cute… Are there some with a drawn face??

    Amatō

    avatar 2010.04.03
    15:43

  5. I haven’t see hina wagashi with a face, either, but the point is, “WHY NOT??” Maybe I’m the only one, but I think a face-less hina doll looks rather sad (beheaded??).
    And, I found one with a face:
    http://pasobo.jugem.jp/?day=20080303
    There may be some others. So, why not draw a face on your hina (laugh)?

    Hiroyuki

    avatar 2010.04.04
    02:52

  6. Hab auch welche mit Gesicht gefunden – aber ohne gefallen sie mir fast besser…

    Haruko

    avatar 2010.04.07
    19:18

  7. Sorry das Bild war wohl wieder zu groß… aber hier ist der link zur japanischen Seite (die Bilder sind ziemlich weit unten):
    http://www.e-obento.com/obento-htm/2007/2007-03.html

    Haruko

    avatar 2010.04.07
    22:21

  8. Kawaii!

    rumiko

    avatar 2010.04.16
    21:04

  9. Wow, die sehen super aus! Ich hab am 3. März Geburtstag, da will ich auch mal sowas schönes bekommen! :)
    Ich liebe deine Seite, vielen Dank für die tollen Ideen und Hilfen :)

    Liebste Grüße

    Meena

    Meena

    avatar 2010.10.28
    05:50

  10. Meena, vielen Dank!
    Bei dem Wagashi: Nerikiri Artikel ist auch das Rezept eingestellt, sie sind nicht sooo schwer zu machen.
    Ich habe auch noch ein Rezept für einen Hina Matsuri Kuchen, aber bis März ist noch bisschen Zeit… :-)

    Amatō

    avatar 2010.10.28
    08:46

  11. Ja, ich sollte mich mal rantrauen, aber ich finde es immer so schade nur für mich etwas zu machen, mein Freund würde es eh nicht essen. Ich habe auch schon vor einem Jahr das Vergnügen gehabt vieles aus Japan zu probieren und ich muss sagen, es fehlt mir sehr :’(
    Aber diesen Kuchen würde ich dann zum meinem Geburtstag machen :)

    Meena

    avatar 2010.10.29
    19:50

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr