Matcha Karamell Purin


Matcha Karamell Purin

Gedämpfter Karamell „Pudding“

Steamed caramel custard pudding

Ich habe in der letzten Zeit meine Dessert Kategorie sehr vernachlässigt, und dabei mag ich Nachtische so gerne. Egal welche, nicht nur japanische.

Purin プリン gehört zu meinen absoluten Favoriten, es ist eine japanische Version des Creme Caramel, eine süße leichte Milch-Eier Creme. Das Wort „Purin“ kommt vom Englischen „Pudding“. Der original englische Pudding aber wird aus Mehl und Eiern gemacht und ähnelt eher einem gedämpften Kuchen, der japanische hat mit diesem nur den Namen gemeinsam. In Frankreich heißt dieses Dessert  „Creme Caramel“, in Spanien “Flan“, ich glaube fast jede Nation hat ihre eigene Version.
Mir schmeckt die japanische am meisten, durch das Dämpfen ist es sehr leicht und zart. Hier habe ich 2 Geschmacksrichtungen gemacht, mit Vanille und mit Matcha.

In last time I didn’t post many dessert recipes; this is too bad, because I love desserts very much. Especially this one: プリン purin, Japanese variation of custard pudding.
The name purin derivates from English pudding, but the British original is more a kind of steamed cake, it is moist and syrupy, made from flour, eggs and sugar.

Japanese version is more similar to the French “crème caramel” or Spain’s “flan”. I think almost every nation has an own version of this custard, made from eggs, milk, sugar and vanilla. Japanese purin is steamed; this way it has a very light, melting texture.
You can make this purin also in a Bain Marie in your oven, but I made the experience it is better steamed. Maybe it helps to lower the temperature and to cook it longer.

Purin ist unglaublich beliebt in Japan, es gibt ihn in 1000 Variationen. Es gibt auch fertige Mischungen, bei Japan Centre, normalerweise bin ich überhaupt kein Fan von solchen Produkten, aber diese schmeckt wirklich sehr gut.
Da Purin so lecker schmeckt,  ist es ein Kindheitstraum viele Japaner einen ganzen „Eimer voll“ zu haben.
Welche Ausmaße das nehmen kann, kann man hier bei Hiroyuki-san sehen: er hat sich diesen Traum erfüllt und machte für sich und seine Kinder zwar keinen Eimer aber dafür eine RIESIGE Schüssel voll mit Purin. Das Ergebnis war, nicht mal die Kleinste wollte einen Nachschlag, es war einfach zu viel des Guten… :-)
Außerdem habe ich in einem japanischem Online Shop auch das entdeckt(siehe Bild): dort kann man wirklich einen EIMER voll Purin bestellen!

Als ich das gesehen habe, dachte ich zuerst,  das ist bestimmt ein „Mini“ Eimer, so als „Gag“. Den gibt’s dort auch, aber von wegen, man kann dort wirklich einen ganzen Eimer voll kaufen, für umgerechnet ca. 30 EU (oh man, die Japaner…einfach süß). Dieser Eimer wird wohl gerne als Geschenk bestellt und an Menschen mit unerfülltem Kindheitsträumen weitergegeben.
Eine wirklich süße Idee. :-)

Ein Eimer voll mit Purin/bucket full of purin

Purin is incredibly popular in Japan, so popular, that many Japanese dream of a “bucket full” of purin. It is a common childhood dream. Some people make it true, like my friend Hiroyuki-san; it wasn’t exactly a bucket full, but a huge, immense bowl full of purin.  It was too much; he made it for him and his children, even the little girl didn’t want a second serving. You can read this really sweet story on his interesting blog. :-)

If you still want to realize your dream, you can order a bucket full purin in Japanese online store- and it is a real bucket, not a cute looking mini-version (this is also available).
Or you cook it by yourself; the instant Japanese mix is very tasty! Usually I’m not a friend of such products but this one is very nice (Japan Centre has it; you could order 5five packages and make a bowl full like Hiroyuki).

Purin gibt es natürlich auch in den verrücktesten Geschmacks-Variationen, wir sind doch in Japan(dem Land mit gegrillte Auberginen Eiscreme).Ob mit Salz, Sojasauce, Fisch und anderen- kein Problem. Wie wär’s mit Purin in Onigiri Geschmack und auch Onigiri Form? Für Bento-Fans? Bitte schön:

Mit Algen drin! With seaweed!

Of course in Japan you can get purin in all strange tastes variations, with cheese, fish, and so on, even onigiri purin for bento fans, with seaweed! (Japanese people seem to be always open for crazy ideas).

Meine wesentlich weniger „verrückte“ Version enthält Matcha(was denn sonst), es gibt dem ganzen eine schöne, weniger süße Note. Ich habe einfach eine Hälfte damit abgeschmeckt.

Das Rezept ist nicht schwer, man kann dieses Dessert auch im Backoffen zubereiten, ich finde aber die Textur des Gedämpften viel besser. Es liegt wahrscheinlich an der zu hohen Temperatur im Backoffen, so weit ich weiß, wird Eiweiß schon bei 65°C fest, sobald die Puddingmasse zu sehr erhitzt wird, schmeckt sie unangenehm nach gestocktem Ei.

Ich habe einen Test gemacht, und ein Teil des Purins im Backoffen, einen anderen im Dämpfer zubereitet. Ich wollte den Unterschied herausfinden, auch deswegen, weil nicht jedermann über einen so großen Dämpfer verfügt. Mit Sicherheit kann man Purin auch im klassischen Bambusdämpfer zubereiten.

An dem Backoffen Rezept sollte ich doch noch ein wenig arbeiten, ich war mit der Konsistenz nicht wirklich zufrieden, es war zu fest. Ich würde vorschlagen, die Temperatur niedriger und länger im Offen belassen.

Es wäre wirklich besser den Pudding zu dämpfen, und bitte, wenn es geht, echte Vanille verwenden.

Matcha Purin

Das Rezept

500ml Milch
100ml Sahne
90g Zucker
1 Vanilleschotte
2 Eier
2 Eigelbe
2 Tl Matcha für Matcha Pudding + 1 EL Zucker

Karamell-Sauce
9 El Zucker
3 El Wasser

Ein wenig Butter zum bestreichen der Formen

Für Purin gibt es diese kleinen Metall formen(Bild), man kann es natürlich in kleinen Tassen oder Ramequin-Förmchen zubereiten, nur hitzefest sollten sie sein.
Die Formen mit Butter ausstreichen, zur Seite stellen.

Karamell-Sauce:
Zucker mit dem Wasser in eine schwere Pfanne geben, bei hoher Hitze schmelzen lassen. Nach einiger Zeit wird es anfangen zu karamellisieren, ab und zu umrühren. Es sollte nicht zu dunkel werden, sonst wird es bitter.
In die Förmchen gießen, so dass der Boden bedeckt ist, nicht zu dick.

Pudding:
Milch mit Sahne, aufgeschnittenen Vanilleschotte und Zucker zum Kochen bringen und 5 Minuten lang auf kleiner Hitze ziehen lassen.
Von der Hitze nehmen und ein wenig abkühlen lassen, so auf 60°C.(oder ca.20 Minuten stehen lassen)
Die Eier verquirlen (oder verkleppern ;-) ) und in die warme Milchmischung gießen, dabei ständig rühren.
Durch ein Sieb gießen, um eventuelle Rückstände zu entfernen. Wenn man viel geronnenes Eiweiß sieht (nicht gut), dann war die Milch zu heiß…
In die Formchen verteilen.

Möchte man Matcha Pudding machen, Matcha sieben und mit dem 1 El Zucker vermischen, dann die Hälfte des Puddings(nach dem Abkühlen) mit 2 Tl Matcha mischen, und auch in die Förmchen gießen.

Den Dämpfer vorbereiten, bei hoher Hitze das Wasser zum Kochen bringen und auf kleine Stufe(bei mir ist es Stufe 2) runter drehen. Die Temperatur sollte nicht höher sein als 90°C. Die Puddingförmchen rein stellen, bei Metalldämpfer Deckel mit einem Baumwolltuch umwickeln, damit kein Kondenswasser rein tropft.
25 Minuten lang dämpfen, der Pudding ist fertig, wenn ein in die Mitte gestochener Messerrücken sauber rauskommt.

Im Backoffen: Die Formen in eine Bratpfanne stellen, diese zur Hälfte mit warmen Wasser füllen(warm, nicht heiß).
Ja, hier bin ich mir nicht ganz sicher, auf 170 °C Maximum, und 35-40 Minuten?
Bitte unbedingt einen Test machen, ein Messerrücken sollte sauber rauskommen. Die Zeit kann sehr stark variieren, je nach Backoffen und auch wegen der Größe der verwendeten Formchen,  meine sind sehr klein.

Den Pudding abkühlen lassen und für mind. 12 Std.  in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag ist er am besten, dann schmilzt die Karamellschicht.

Mit einem Messer vom Rand lösen, mit dem Servierteller abdecken und schnell umdrehen, den Purin so stürzen (sollte zusammen mit der Karamellsauce sich aus der Form lösen).
Pur oder mit paar frischen Früchten genießen.

Gedanken, Tipps
Wegen der Textur: ich mochte es am meisten nur Eigelbe zu verwenden, kein Eiweiß/ganze Eier. Ich habe auf 400ml Milch+100ml Sahne 5 Eigelbe genommen, alles andere blieb gleich.
Diesen Purin kann man aber schwer stürzen, er ist zu weich. Der Geschmack ist aber hervorragend.
Im Originalrezept werden nur ganze Eier verwendet, was ich zu fest finde.

ENGLISH RECIPE

The recipe is very easy to follow, please be careful with hot caramel, you don’t burn yourself.

500ml milk
100ml liquid cream
90g sugar
1 vanilla pod
2 eggs
2 egg yolks
2 teaspoons matcha for matcha purin + 1 additional tablespoon sugar
(you can leave out, if you only want caramel purin)

Caramel sauce
9 tablespoons sugar
3 tablespoons water

little butter for the tins

There are special tins for custards, but you can use small cups for cooking it, or ramekins. It’s only important you can heat these.
Butter the tins.

First, caramel sauce: melt the sugar with the water in a pan till brown, and add cooking water. Be careful not to burn it, it will taste bitter.
Pour the hot caramel in each tin, enough to cover the bottom.

Prepare the steamer: fill it with water, bring it to a boil and turn the heat down, (on my stove it is second level).You don’t want too high temperature in the steamer, it shouldn’t be more as 90°C. The egg will coagulate and get firm and the purin will not taste nice, you want soft custard.

Custard: Heat the milk, cream, sugar and vanilla pod (cut open first) in a saucepan.
Bring to the boil and turn the heat of. Let it cool to 60°C or just leave it for around 20 minutes.
Whisk the eggs and egg yolks a little, don’t let them form foam. Add eggs to the cooled milk mixture, whisk and strain in a bowl, remove vanilla pod.
If they should be many firm egg whites parts, the temperature was too high, not good.
Pour the egg milk into prepared tins.

Place the tins in steamer, put the lid on (if you use a metal steamer, don’t forget to cover the lid with a kitchen towel, otherwise water may drop into the custards) and steam for 25 minutes.
Check if done: insert a knife, it should come out clean.

You can cook the custard also in an oven (bain-marie), but I’m not sure about the time and temperature. It also depends how big your tins are.
Preheat the oven to 170 °C; place a backing pan with the filled purin-tins inside. Add water to the pan, every tin should be covered to the half. Cook it in the oven for 35-45 Minutes? I’m not sure.Make a check with the knife.

Let the purin cool and place in a refrigerator for 12 hours. It is the best on next day.
Run a knife around the inside of the tin, and shake a little to loosen the custard. Place the serving plate on top and quickly upturn the tin, the purin should slip out together with caramel sauce.

Serve on a small plate with eventually fresh fruits.

Picture from purin bucket and small “dancing purin anime” is from a japanese online shop.

Die beste Zeit, um jedes Problem zu lösen ist, bevor ein sichtbares Zeichen erscheint. Kaufen Medikamente online kann eine kostengünstige Methode, um Budget auf Rezepte zu sparen. Kamagra ist eine der besten Behandlungsmöglichkeiten aller Zeiten. Was ist mit http://kamagra-de.biz/kamagra-in-deutschland.html und sexuellen Gesundheitsproblemen? Wahrscheinlich hat jeder Mann davon gehört kamagra Deutschland. Eine medizinische Forschung über kamagra in Deutschland fand, dass die häufigste sexuelle Störung der Männer ED ist. Die Anzeichen von sexuellen Störungen bei Männern sind das Versagen, eine für die sexuelle Funktionsweise ausreichende Erektion zu erhalten. Ist es ernst Mal schauen. Es gibt Nebenwirkungen mit jeder Art von Heilmittel möglich. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Dysfunktion Medikamente ohne Rezept kann unsicher sein.

Related posts:

8 Comments:

  1. unglaublich verführerisch sehen deine karamell purin aus.. ein tarum !! liebe grüße karin

    karin

    avatar 2010.03.07
    16:49

  2. Da kann ich karin nur beipflichten, das Rezept sieht so unglaublich lecker und fantastisch aus. Glaubst du, dass es auch mit Sojamilch gut schmeckt?

    Camellia

    avatar 2010.03.07
    18:31

  3. Der Begriff Purin war mir nicht so geläufig, dafür aber Flan (ich find den Namen übrigens super süß für einen kleinen Corgi oder ein Meerschwein! Wenn ich eins von beidem mal hab, werd ich es so nennen *ggg*) :-) Die Fotos sind einfach nur traumhaft schön! Wow!

    Und das mit dem Eimer hat mich sofort and das erinnert:
    http://wackyjapanese.pandemonium.de/2008/09/03/giga-pudding/

    *ggg*

    Token

    avatar 2010.03.08
    08:40

  4. Good job, as always. I wonder who were the lucky people who shared these cups of purin with you.

    Hiroyuki

    avatar 2010.03.08
    13:41

  5. hi,

    wegen dem flan im backofen:

    mit alufolie abgedeckte feuerfeste schalen werden bei 180 – 200 grad celsius (ober- und unterhitze) 60 minuten lang im wasserbad gebacken

    *macht sehr sehr oft normalen flan*^^

    evhy

    avatar 2010.03.08
    20:13

  6. Karin
    der Purin ist gefährlich süchtig machend, Vorsicht…;-)

    Camelia
    jaaaa, das mit diesen Sojamilch Desserts, da bin ich schon seit länger “dran”. Das gibt es auch in Japan, Soja-Milch Purin(tonyu purin), das “Problem” ist die bei uns erhältliche Sojamilch, die ist zu “dünn”, schmeckt nicht gut. Wenn Du aber eine Marke kennst(Bioladen?) die gut ist, da könnte ich vorstellen, dass es sehr lecker ist. Soja-Milch selber machen, das wäre noch eine Idee. Will ich unbedingt demnächst in Angriff nehmen.
    Wie wär’s mit Mandelmilch?

    Token
    he, he, ja genau das ist es. :-) Pudding Eimer, danke für den Link, interessanter Blog!

    Hiro
    there was only me and my “big cat”(boyfiriend)…

    Evhy,
    danke für den Tipp, also doch viiieel länger, als ich dachte. Nur die Temperatur von 180°C sollte zu hoch sein, es wird zu fest.
    Aber das Abdecken ist eine Super-Idee, dadurch wird der Pudding ja auch ein wenig “gedämpft”(ich mach Nachtrag im Rezept)
    vielen Dank noch mal, toller Tipp!

    Amatō

    avatar 2010.03.09
    12:23

  7. hallo!
    kann man auch einen “normalen”, elektrischen dampfgarer verwenden? ich habe einen mit dem ich immer das essen für meinen sohn gare, aber bei diesem kann man die temperatur nicht einstellen und ich weiß auch nicht wann das wasser kocht…
    theoretisch müsste das ja auch funktionieren…oder?

    mamiflux

    avatar 2011.04.08
    14:25

  8. mamiflux,
    ich denke ja, aber ich würde an Deiner Stelle vielleicht eher den Backofen benutzen, wenn Du die Temperatur beim Dampfgarer nicht einstellen kannst, kann es passieren, dass der Pudding gerinnt und nicht mehr so gut ist. Im Backofen bitte ins Wasser stellen!

    Amatō

    avatar 2011.04.08
    18:37

Your email will never published nor shared. Required fields are marked *...

*

*

Type your comment out:

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Firefox Download foodfeed - Alles rund um Lebensmittel und Getränke http://www.wikio.de Food & Drink Top Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Flickr